1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Büren/Paderborn: VW erfasst Motorradgespann – mehrere Verletzte

  6. >

Unfall

SUV erfasst Motorradgespann – mehrere Verletzte

Zu einem folgenschweren Unfall ist es am Wochenende in Büren gekommen. Laut Polizei Paderborn wurde ein Motorradgespann von einem Mini-SUV erfasst.

Von Dario Teschner

Büren – Am Sonntag (25. April) sind bei einem Unfall im Kreis Paderborn ein Motorradgespann und ein VW-T-Cross kollidiert. Die 59-jährige Autofahrerin des Mini-SUV erfasste das Gespann mit voller Wucht. Mehrere Menschen wurden bei dem Zusammenstoß verletzt. Das Unglück ereignete sich gegen 11.50 Uhr an der Kreuzung Weiberg/Affetal in Büren (NRW).

StadtBüren (Kreis Paderborn)
Einwohner21.515
Bundesland NRW

Paderborn: Schwerer Unfall in Büren – Rettungshubschrauber im Einsatz

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei Paderborn befuhr eine Gruppe von vier Gespannfahrern (Motorrad mit Beiwagen) die Strecke von Weiberg in Richtung Hegensdorf in Büren. Sie wollten die Straße Aftetal geradeaus überqueren. Dem ersten Gespannfahrer (32) gelang es, die Kreuzung problemlos zu überqueren.

Doch als der zweite Motorradfahrer (63) mit seinem Gespann beschleunigte, um die Kreuzung Weiberg/Affetal zu überqueren, kam es zu einem folgenschweren Unglück. Der Mann übersah offensichtlich die aus seiner Sicht von links kommende 59-jährige VW T-Cross-Fahrerin. Im Bereich der Einmündung stießen die Fahrzeuge zusammen. Umgehend wurden die Rettungskräfte zu dem Unfall in Büren alarmiert. Ein Rettungshubschrauber wurde ebenfalls angefordert.

Kreis Paderborn: Drei Verletzte nach Unfall mit Motorradgespann in Büren

Der 63-jährige Fahrer des Motorradgespanns, der von der SUV-Fahrerin erfasst worden war, erlitt bei dem Zusammenstoß in Büren schwere Verletzungen. Sanitäter kümmerten sich um den Mann. Nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle wurde er mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Bielefeld geflogen. Die anderen beiden Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt. „Der erste Gespannfahrer und die Fahrerin des T-Cross erlitten einen Schock“, teilte die Polizei Paderborn mit.

Während der Unfallaufnahme mussten die Beamten der Polizei Paderborn die Kreuzung Weiberg/Affetal in Büren für den Verkehr sperren. Die Kräfte der Feuerwehr-Löschgruppe Hegensdorf kümmerten sich nach dem Unfall um auslaufende Betriebsstoffe. Nach etwa zwei Stunden waren die Rettungs- und Bergungsarbeiten abgeschlossen.

Am Donnerstag (22. April) war es im Kreis Paderborn bereits zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen: In einem Landtechnik-Betrieb in Salzkotten-Thüle geriet ein Auszubildender (19) mit seinem Kopf unter ein Mähwerk und wurde darin eingekemmt.

Startseite