1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Warburg: Autounfall auf B252 – vier Kinder schwer verletzt

  6. >

Abfahrt der A44 gesperrt

Autounfall auf B252: Vier Kinder unter den Schwerverletzten

Warburg

An der Abfahrt der A44 zur B252 kommt es zu einer so schweren Kollision, dass alle beteiligten Personen schwere Verletzungen davontragen. Unter den Verletzten befindet sich auch ein Säugling.

Von Lea Wolfram

An der A44 bei Warburg musste ein Rettungshubschrauber einen schwerverletzten Säugling abtransportieren. (Symbolbild) Foto: Matthias Balk/dpa

Auf der Autobahnabfahrt der A44 bei Warburg hat sich am Sonntag (19. Dezember) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Laut Polizei Höxter war gegen 16 Uhr ein 52-Jähriger aus Volkmarsen mit seinem VW auf der Abfahrt zur B252 unterwegs. Mit ihm im Auto saßen seine Ehefrau und vier seiner Kinder.

Als der Mann auf die Bundesstraße fahren wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einem Mercedes aus Celle, dessen Fahrer (44) laut Polizeiangaben offenbar den Wagen der Familie übersehen hatte. 

Unfall an der A44 bei Warburg: Vier Kinder unter den Verletzten

Bei der Kollision wurde der 44-Jährige in seinem Wagen eingeklemmt und musste durch Einsatzkräfte der Feuerwehr befreit werden. Der Mann erlitt bei dem Unfall nahe der A44 schwere Verletzungen, ebenso wie alle sechs Familienmitglieder in dem VW.

Sämtliche Unfallbeteiligte mussten aufgrund ihrer schweren Verletzungen zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser in Kassel und Warburg transportiert werden. "Ein noch nicht 1-jähriger Säugling wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Kassel transportiert", berichtet die Polizei Höxter weiter.

Den Schaden an den Unfallwagen schätzen die Beamten auf 25.000 Euro. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die B252 bei Warburg blieb für die Dauer des Rettungseinsatzes und der Unfallaufnahme gesperrt, der Verkehr wurde durch die Polizei abgeleitet.

Startseite
ANZEIGE