1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Warburg: Drei Verletzte auf B7 nach Frontal-Kollision

  6. >

B7

Drei Verletzte nach Frontal-Kollision

Warburg

Auf der B7 kam es zu einem schweren Unfall. Der Führerschein des Verursachers wurde beschlagnahmt. 

Von Sohrab Dabir

Wegen eines Unfalls musste die B7 bei Warburg gesperrt werden. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Ein Frontalzusammenstoß ereignete sich am Dienstag (2. November) auf der B7 im Kreis Höxter. Ein 37-Jähriger befuhr um 13.30 Uhr die Bundesstraße bei Warburg mit seinem Ford, als er vor der Anschlussstelle zur B252 plötzlich in den Gegenverkehr geriet.

Ein entgegenkommendes Auto konnte dem Ford noch ausweichen, ein anderer Wagen kollidierte jedoch frontal mit dem Pkw auf der B7. Der 37-Jährige sowie der Fahrer des Mercedes (59) verletzten sich bei dem Unfall bei Warburg leicht. Heftiger traf es jedoch die Beifahrerin des 59-Jährigen.

Unfall auf B7 bei Warburg: Beifahrerin schwer verletzt

Die Frau (62) erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen und musste von der B7 in Warburg aus in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Unfallwagen waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf knapp 38.000 Euro.

Die Ermittlungen zur Unfallursache in Ostwestfalen dauern derweil an. Jedoch wurde bereits der Führerschein des Ford-Fahrers, der aus dem Kreis Paderborn stammt, eingezogen. Die B7 musste für etwa zwei Stunden in beide Richtungen komplett gesperrt werden, berichtet die Polizei Höxter. Der Verkehr wurde in dieser Zeit von den Beamten abgeleitet.

Startseite
ANZEIGE