1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Warendorf: Auto kracht in Haltestelle – Polizei mit dringender Warnung

  6. >

Verkehrsunfall

Auto kracht in Bushaltestelle – es besteht Einsturzgefahr

Warendorf

Ein Autofahrer ist bei einem Verkehrsunfall in Warendorf von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein Bushaltestellenhäuschen geprallt.

Von Dario Teschner

Das Bushaltestellenhäuschen ist wegen des Unfalls in Warendorf einsturzgefährdet und wurde abgesperrt. Foto: Feuerwehr Warendorf

Bei der Leitstelle ging am Mittwochmorgen (4. Mai) ein Notruf ein. Die Einsatzkräfte erhielten Kenntnis von einem Autounfall, der sich auf der L547 in Warendorf zugetragen hatte.

Nach Polizeiangaben war gegen 8.50 Uhr ein Autofahrer (56) auf der Landstraße in Fahrtrichtung Hoetmar unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache sei der Mann mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in ein Bushaltestellenhäuschen gefahren.

Warendorf: Autofahrer bei Unfall auf L547 verletzt

Der 56-jährige Warendorfer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und konnte das Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst kam der Mann in ein Krankenhaus. Den entstandenen Sachschaden bezifferten die zuständigen Beamten auf etwa 8000 Euro.

"Da das Häuschen durch den Zusammenstoß einsturzgefährdet ist, wurde die Stadt Warendorf mit eingebunden", berichtete die Polizei Warendorf. Das Betreten der Gefahrenstelle ist untersagt. Die betroffene Bushaltestelle an der L547 in Warendorf wurde durch Absperrband gesichert.

Startseite
ANZEIGE