1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Willebadessen: Auto überschlägt sich – Rettungshubschrauber im Einsatz

  6. >

Drei 18-Jährige schwer verletzt

Auto überschlägt sich – Rettungshubschrauber im Einsatz

Willebadessen

Ein mit drei jungen Männern besetzter Wagen ist in Willebadessen von der Straße abgekommen. Das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Von Dario Teschner

Bei dem Unfall in Willebadessen im Kreis Höxter kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. (Symbolbild) Foto: Boris Roessler/dpa

Update: 10. Juni, 12.57 Uhr. Die Polizei Höxter hat jetzt weitere Informationen zu dem Unfall mitgeteilt, der sich am Donnerstag auf der K13 in Willebadessen zugetragen hat. Insgesamt wurden drei 18-Jährige verletzt, zwei von ihnen schwer.

Mit einem Honda waren die jungen Männer in einer lang gezogenen Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in einen Straßengraben gefahren. Das Auto stieß gegen eine Feldzufahrt und überschlug sich schließlich. Mit einem Rettungshubschrauber wurde einer der Schwerverletzten in eine Klinik geflogen, während die anderen mit Rettungswagen abtransportiert wurden.

"Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Unfall-Aufnahmeteam der Polizei Bielefeld eingesetzt", so die Polizei. Die K13 in Willebadessen blieb während des Einsatzes bis etwa 21.30 Uhr gesperrt. Der Honda erlitt bei dem Zusammenprall einen Totalschaden.

Willebadessen: Schwerer Unfall auf K13

Erstmeldung: 10. Juni, 7.16 Uhr. Drei Schwerverletzte und ein zerstörtes Auto waren offenbar die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag (9. Juni) gegen 17.15 Uhr auf der K13 bei Willebadessen ereignet hatte. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein mit drei Personen besetzter Honda auf der Kreisstraße von Neuenheerse kommend in Richtung Altenheerse unterwegs.

Augenscheinlich sei der Wagen in einer Rechtskurve von der Fahrbahn gekommen und überschlug sich mehrfach. Auf dem Dach liegend kam das Fahrzeug schließlich zum Stillstand. Bei dem Unfall im Kreis Höxter sollen nach Angaben des Westfalen-Blatts drei 18-Jährige aus Willebadessen und Bad Driburg beteiligt gewesen sein.

Willebadessen: Drei Schwerverletzte bei Unfall

Die jungen Männer erlitten teils schwere Verletzungen und mussten mit Rettungswagen in Krankenhäuser nach Warburg und Paderborn gebracht werden. Ein Beifahrer aus Bad Driburg sei zudem mit einem Rettungshubschrauber in eine Bielefelder Klinik geflogen worden. Die Feuerwehr Willebadessen war mit rund 20 Kräften vor Ort und sicherte die Unfallstelle ab.

Warum der Honda mit den drei 18-Jährigen von der Kreisstraße abkam, sei noch nicht vollständig geklärt. Gegenüber dem Westfalen-Blatt sagte ein Beamter, dass sowohl überhöhte Geschwindigkeit, als auch Straßenschäden zu dem Unfall in Willebadessen geführt haben könnten.

Startseite
ANZEIGE