1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Coesfeld/Münster: Deutsche Bahn sperrt Zugstrecke nach Unfall

  6. >

Unfall bei Havixbeck

Zug knallt gegen Auto: Bahnstrecke komplett gesperrt

In Havixbeck kam es am Donnerstag zu einem Unfall an einer Bahnstrecke. Eine Fahrerin übersah einen sich nahenden Zug. Derzeit ist die Bahnstrecke nach Münster komplett gesperrt.

Von Sohrab Dabir

Aufgrund eines Unfalls an einem Bahnübergang ist die Strecke zwischen Coesfeld und Münster gesperrt. Foto: dpa

Update: 8. August, 14.46 Uhr. Die Sperrung der Bahnstrecke zwischen Coesfeld und Münster ist mittlerweile wieder aufgehoben. Die Aufräumarbeiten an den Bahngleisen bei Havixbeck sind beendet. Betroffen von der Sperrung war die RB63.

Derweil sperrt die Deutsche Bahn demnächst die Strecke zwischen Münster und Osnabrück. Dies wird Auswirkungen auf den Nah- und Fernverkehr haben. Auf der Strecke kam es neulich zu einem Zwischenfall, bei dem ein Mann verletzt worden ist: Im Zug von Münster nach Osnabrück gingen Betrunkene aufeinander los – mit über 2,4 Promille. Das Opfer erlitt eine Platzwunde.

Update: 8. August, 10.46 Uhr. Die Aufräumarbeiten nach dem Unfall in Havixbeck sind mittlerweile abgeschlossen. Dennoch bleibt die Sperrung der Strecke nach Münster weiterhin bestehen, wie die Deutsche Band via Twitter mitteilt. Ein ähnlicher Fall ereignete sich in der Region: Ein Mann betrat in Gronau die Gleise und wurde von einem Zug erfasst. Die Polizei hat die Ermittlung aufgenommen.

Derweil gab die Autofahrerin nach dem Unfall an der Bahnstrecke in Havixbeck an, dass die den Zug beim Überqueren der Gleise übersehen habe. Laut Polizeiangaben entstand vergleichsweise geringer Sachschaden. Wir berichten weiter.

Bahnstrecke zwischen Havixbeck und Münster komplett gesperrt

Erstmeldung: 8. August, 10.36 Uhr. Havixbeck – Eine Autofahrerin wollte am Donnerstag (8. August) eine Bahnstrecke an der Bauernschaft Natrup passieren. Sie übersah jedoch, dass sich in diesem Moment ein Zug näherte. Dann kam es zum Unfall.

Der Zug streifte gegen 8.15 Uhr das Auto der Frau. Glücklicherweise wurden weder die 28-Jährige noch die zehn Fahrgäste der Bahn verletzt. Dennoch hat der Unfall bei Havixbeck Folgen.

Auch ein weiterer Unfall hatte schwerwiegende Folgen: Eine Frau blieb mit ihrem Auto auf einem Bahnübergang in Ibbenbüren liegen, als sich plötzlich die Schranken senkten. Die anderen Fahrzeuginsassen konnten sich noch in Sicherheit bringen, die Fahrerin blieb allerdings im Wagen, als ein Zug in das Auto krachte.

Nach Unfall in Havixbeck: Bahn setzt Ersatzverkehr nach Münster ein

Derzeit ist die Bahnstrecke zwischen Coesfeld und Münster ab Havixbeck komplett gesperrt. Die Deutsche Bahn hat nach dem Unfall einen Ersatzverkehr eingerichtet. Die Busse fahren zwischen Havixbeck und Münster. Wie lange die Strecke gesperrt ist, ist nicht bekannt.

Erst vor wenigen Wochen kam es an einem Bahnübergang zu einem Unfall. Eine Frau schlief in Münster am Steuer ein und raste über die Gleise. Die Bahnschranke stürzte danach auf das Auto.

Die Deutsche Bahn reagiert nun auf das Coronavirus und will den Regionalverkehr stark einschränken.

Startseite
ANZEIGE