1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Arminia Bielefeld: Was Samir Arabi vor dem DFB-Pokal in Mainz fordert

  6. >

2. Runde

Sieglose Arminien im Pokal gefordert: Arabi fordert "bedingungslose Unterstützung"

Bielefeld

Während es in der Bundesliga weiterhin nicht läuft, hofft Arminia Bielefeld auf den DFB-Pokal. Dort geht es am Dienstag nach Mainz. Der Sportchef stellt sich vor dem Duell vor die Mannschaft. 

Von Sohrab Dabir

Peilt mit seiner Mannschaft die 3. Runde im DFB-Pokal an: Arminia-Trainer Frank Kramer. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Was in der Bundesliga bislang noch nicht geklappt hat, soll nun zumindest erneut im DFB-Pokal gelingen. In der 2. Runde des Wettbewerbs geht es für Arminia Bielefeld am Dienstag (26. Oktober) zu Mainz 05. Die Rollen sind zumindest auf dem Papier klar verteilt.

Der DSC wartet in der Liga weiterhin auf einen Sieg, auch gegen den BVB klappte es für Arminia Bielefeld zuletzt nicht. Der FSV Mainz 05 steht mit vier Siegen, Rang sieben in der Tabellen sowie einem deutlichen 4:1-Erfolg am vergangenen Spieltag über Augsburg mehr als nur im Soll. "Wir müssen bereit sein, da alles zu geben und das Spiel anzunehmen", schwört Frank Kramer daher sein Team auf die schwere Aufgabe am Abend (Anstoß: 20.45 Uhr) ein.

Vor dem Pokalspiel in Mainz: Arminias Sportchef bittet um "bedingungslose Unterstützung"

Zuletzt war auch sein Name immer mal wieder zu lesen, wenn es um mögliche Veränderungen auf den Trainerposten in der Bundesliga gibt. Arminias Klubboss Markus Rejek hatte dem Coach bereits den Rücken gestärkt, nun stellte sich Sportchef Samir Arabi vor dem DFB-Pokalspiel in Mainz auch vor die Spieler. "Wir sind zu 100 Prozent von jedem Spieler, den wir hier unter Vertrag haben, überzeugt. Wir sind davon überzeugt, dass die Jungs hier am richtigen Platz sind. Es ist wichtig daran zu denken, dass es Menschen sind, keine Maschinen", sagte er auf der Pressekonferenz am Montag (25. Oktober). Dabei sprach er auch explizit Neuzugang Janni Serra an, der nach seiner vergebenen Großchance gegen den BVB mit herber Kritik seitens der Fans konfrontiert wurde.

"Janni Serra hat sein zweites Bundesligaspiel von Anfang an gemacht. Wir sind ein Team. Ich würde mir bedingungslose Unterstützung von allen wünschen", so die Bitte des Sportchefs. Ein bis zwei Prozentpunkte hätten, so Arabi, bislang stets gefehlt und dazu geführt, dass Arminia Bielefeld in der Bundesliga nur Platz 17 belegt. Das Pokalspiel bei Mainz 05 soll nun als Steigerung in eine rosigere Zukunft dienen. "Wenn der Schiedsrichter anpfeift, geht es darum, bedingungslos da zu sein", fordert er daher vom Team. Trotz der derzeitigen Tabellensituation wird auch beim Gegner vor der anstehenden Aufgabe gewarnt.

Arminia Bielefeld gegen Mainz 05 – Wiedersehen bereits in wenigen Tagen

"Es ist sehr intensiv und sie sind ein absolutes Team. Sie haben zwar noch kein Spiel in der Liga gewonnen, aber dabei auch massiv Pech gehabt. Außer das Heimspiel gegen Leverkusen haben sie jedes Spiel eng gestaltet", redet der Mainzer Coach Bo Svensson die Ostwestfalen stark. Lange werden beide Mannschaften nach dem Pokalspiel am Dienstag nicht ohneinander auskommen müssen. Bereits am kommenden Bundesliga-Spieltag treffen sie wieder aufeinander – diesmal in der SchücoArena.

Knapp 500 Fans werden Arminia Bielefeld nach Mainz begleiten. Sky überträgt das Spiel live auf Sky Sport 9, die Zusammenfassung der Partie gibt es ab 22 Uhr in der Sportschau im Ersten. Hier gibt es alle weiteren wichtigen Faninfos zum DFB-Pokalspiel:

  • Anreise: Vom Hauptbahnhof Mainz startet ein offizieller Bus-Shuttle, den auch Gästefans nutzen können. Wer mit dem Pkw anreist, sollte beachten, dass es in Mainz eine Umweltzone gibt, die nur mit grünen Plakette befahren werden darf.
  • Parken: Es gibt kostenfreie Parkplätze an der Uni (zehn Minuten Fußweg bis zum Stadion). 
  • Einlass: Gästefans erhalten ab 18.45 Uhr Zutritt in die Mewa Arena. Der Eingang befindet sich an den Kassen 21 bis 24.
  • Corona-Regeln: Es gilt die 2G-Regel: Nur wer geimpft oder genesen ist, erhält Zutritt. Ein negativer Test wird nicht akzeptiert. 
  • Fanutensilien: Für DSC-Fans sind eine unbegrenzte Anzahl an Fahnen mit Stocklänge bis zu zwei Metern sowie Zaunfahnen erlaubt. Megafone, Schwenkfahnen und Trommeln sind in begrenzter Anzahl gestattet.
  • Bezahlung: Im Mainzer Stadion kann nur bargeldlos bezahlt werden. Zudem können vor Ort Geldkarten gekauft werden. 
Startseite
ANZEIGE