1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Arminia Bielefeld: Deshalb wechselte Andreas Voglsammer nach Berlin

  6. >

Ex-Arminia-Stürmer

"Sie sind einfach ein, zwei Schritte voraus": Voglsammer begründet seinen Wechsel zu Union Berlin

Bielefeld/Berlin

Sein Verlust schmerzt Arminia Bielefeld vor allem sportlich. Im Trainingslager mit Union Berlin verriet der Stürmer, wieso es ihn aus Ostwestfalen in die Hauptstadt zog.

Von Sohrab Dabir

Union Berlin sei eine Nummer größer als Arminia Bielefeld – findet Andreas Voglsammer. Foto: Uwe Anspach/dpa

Alte Försterei statt Alm, Hauptstadt statt Ostwestfalen – Anfang Juni gab Andreas Voglsammer seinen Wechsel von Arminia Bielefeld zu Union Berlin bekannt. Nach fünf Jahren beim DSC wollte er "noch einmal zu neuen Ufern aufbrechen", wie er nach dem Wechsel sagte. 

Derzeit befindet sich "Vogi" mit seinem neuen Verein im Trainingslager im brandenburgischen Bad Saarow. Dort erläuterte der 29-Jährige genauer, wieso er Arminia Bielefeld in Richtung Union Berlin verließ. "Sie sind einfach ein, zwei Schritte voraus", betonte der Stürmer die Vorteile seines neuen Arbeitgebers gegenüber den Ostwestfalen.

Voglsammer wollte "unbedingt" von Arminia Bielefeld zur Union wechseln

Da sein Vertrag zum Ende der vergangenen Saison ausgelaufen war, nutzte Andreas Voglsammer die Chance zu einem Wechsel. "Ich kenne Union aus vielen Duellen in der 2. Bundesliga. Es war richtig geil, im Stadion An der Alten Försterei aufzulaufen. Deswegen wollte ich das unbedingt machen", erklärte er seine Beweggründe weiter. 169 Mal stand der gebürtige Rosenheimer für Arminia Bielefeld auf dem Platz und traf dabei 49 Mal.

Seine Zeit auf der Alm möchte der Stürmer dennoch nicht missen. "Ich habe mich bei der Arminia sehr wohlgefühlt. Es war alles superschön. Nach fünfeinhalb Jahren in Bielefeld wollte ich aber etwas Neues sehen. Deshalb freue ich mich auf die Aufgabe bei Union Berlin." In der vergangenen Spielzeit fehlte der 29-Jährige Arminia Bielefeld in der Hinrunde verletzungsbedingt und kam nur zu 18 Einsätzen und zwei Treffern.

Arminia Bielefeld am Samstag gegen Hannover 96

Vielmehr dürfte die DSC-Anhänger ohnehin der Verbleib von Klub-Legende und Voglsammers einstigem Sturmpartner Fabian Klos freuen, der eine elfte Saison beim Bundesligisten dranhängt. Auch ein Verbleib von Torwart Stefan Ortega bei Arminia Bielefeld ist nicht ausgeschlossen. Um den Keeper ranken sich seit Wochen Gerüchte über einen möglichen Wechsel.

Seit einer Woche befinden sich auch die Ostwestfalen wieder im Trainings-Modus. Am kommenden Samstag (10. Juli) tritt Arminia Bielefeld im Zuge der Saisonvorbereitung gegen Hannover 96 (15 Uhr) an. Ende kommender Woche geht es dann ins Trainingslager nach Scheffau (Tirol).

Startseite