1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Arminia Bielefeld: Darum verlässt Fabian Klos den DSC im Sommer

  6. >

Nach elf Jahren bei der Arminia

"Werde bis zum Schluss alles geben": Fabian Klos kündigt Abschied aus Bielefeld an

Bielefeld

Elf Jahre lang trug er das Trikot von Arminia Bielefeld. Nach dieser Saison ist für die Vereinslegende Schluss. Fußballspielen will er jedoch noch weiterhin.

Von Sohrab Dabir

Fabian Klos wird Arminia Bielefeld im Sommer verlassen. Foto: Andreas Gora/dpa

384 Mal lief er bislang für die Arminia auf – 162 Tore gelangen ihm im Bielefelder Dress. Doch nach dieser Saison sagt Fabian Klos "Tschüss" und verabschiedet sich nach elf Jahren aus Ostwestfalen. Dies gab der Stürmer am Montag (14. Februar) bekannt.

"In den letzten Wochen und Monaten habe ich mir immer wieder Gedanken über meine persönliche Zukunft gemacht. Jedem ist bekannt, wie sehr mir dieser Verein und diese Stadt am Herzen liegen. Das wird sich auch niemals ändern. Nichtsdestotrotz bin ich zu dem Entschluss gekommen, meinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern", erklärte der langjährige Kapitän von Arminia Bielefeld in einem Statement. Die Entscheidung habe sowohl persönliche als auch sportliche Gründe, betonte der 34-Jährige.

Abschied von Arminia Bielefeld: Fabian Klos will bei neuem Verein häufiger spielen

Unter Trainer Frank Kramer absolvierte er nur noch selten Spiele über die komplette Distanz. In der aktuellen Saison war Fabian Klos nur in vier Bundesligaspielen die gesamten 90 Minuten auf dem Platz. "Wir haben großen Respekt vor seiner persönlichen Entscheidung, mit der er dem Verein und sich selbst frühzeitig Klarheit, Ruhe und Sicherheit für den Saisonendspurt verschafft", zeigte sich DSC-Sportdirektor Samir Arabi dankbar, dass der 34-Jährige frühzeitig mit offenen Karten spielt und dem Verein somit genug Zeit zum Handeln gibt.

Der Transfer von Fabian Klos im Sommer 2011 war einer der ersten, der unter die Zuständigkeit von Samir Arabi fiel. "Das war prägend für die darauffolgende gemeinsame Zeit, daher haben wir eine besondere Beziehung zueinander", blickt der Sportdirektor zurück. Frank Kramer ist sich zudem sicher, dass der 34-Jährige bis zu einem Abschied im Sommer für seinen Verein weiterhin alles geben wird – was die Arminia-Legende in seinem Statement auch betont. "Ich wünsche mir zum Abschied im Sommer nichts mehr, als dass wir alle zusammen an einem sonnigen Tag im Mai noch einmal den Klassenerhalt in der Bundesliga feiern können. Für dieses letzte gemeinsame Ziel werde ich bis zum Schluss alles geben und das DSC-Trikot mit Stolz tragen." Wohin die Reise für den gebürtigen Gifhorner nach seiner Zeit in Bielefeld geht, ist noch unklar.

Startseite
ANZEIGE