1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Arminia Bielefeld verstärkt die Abwehr mit Ramos

  6. >

Neuzugang für den DSC

Arminia statt Atlético: Bielefeld verstärkt die Abwehr mit Ramos

Bielefeld

Nach mehreren Neuzugängen für die Offensive hat sich Arminia Bielefeld nun in der Abwehr verstärkt. Der Neue hat einige lukrative Offerten für den DSC abgelehnt.

Von Sohrab Dabir

Sportdirektor Samir Arabi nutzt die Sommerpause derzeit, um den Kader von Arminia Bielefeld ordentlich aufzufrischen. Am Mittwoch (30. Juni) wurde der nächste Neuzugang für die Ostwestfalen präsentiert. Vom portugiesischen Zweitligisten CD Feirense kommt Guilherme Ramos, den auch einige größere Vereine im Visier hatten.

Der 23-jährige Innenverteidiger hat einen Vertrag bis 2025 unterschrieben und soll die Defensive des Bundesligisten verstärken. "Wir sind glücklich, dass sich Guilherme für uns und die gemeinsame Herausforderung in der Bundesliga entschieden hat. Wir haben seinen Weg schon sehr lange verfolgt und sind überzeugt, dass er mit uns seinen nächsten Entwicklungsschritt gehen wird“, zeigt sich Samir Arabi erfreut über die Verpflichtung.

Gefragter Guilherme Ramos entscheidet sich für Arminia Bielefeld

Guilherme Ramos durchlief die Juniorenteams von Sporting Lissabon, dem 19-fachen portugiesischen Meister, ehe er 2019 nach Feirense wechselte. In der vergangenen Saison bestritt der Verteidiger 30 Partien und traf dabei zweimal. Der 23-Jährige hatte auch Angebote vom spanischen Meister Atletico Madrid und dem FC Porto, entschied sich dennoch für Arminia Bielefeld.

"Ich freue mich sehr auf die Bundesliga, Bielefeld und die Arminia-Fans. Ich werde das erste Mal außerhalb meines Heimatlandes in der höchsten Spielklasse spielen. Das ist wirklich aufregend, und ich kann es kaum erwarten, dass es losgeht", sagte Guilherme „Gui“ Ramos bei seiner Vorstellung. Am Mittwoch stand der Portugiese dann auch erstmals mit der Mannschaft beim Trainingsauftakt auf dem Platz. 

Arminia Bielefeld: Frank Kramer schätzt die Stärken des Neuzugangs

"Guilherme ist ein durchsetzungsstarker Verteidiger mit guter Zweikampfführung, der offensiv verteidigt und dazu ruhig und sachlich im Spielaufbau agiert", schätzt Trainer Frank Kramer die Stärken seines neuen Innenverteidigers, der sich beim DSC weitaus mehr Einsatzzeiten erhofft, als er sie wohl in Madrid oder Porto bekommen hätte. Gut möglich, dass Ramos' Torwart in der neuen Saison Stefan Ortega heißen wird. Der Wechsel des Keepers von Arminia Bielefeld zum FC Bayern ist geplatzt, die Wahrscheinlichkeit eines Verbleibs somit deutlich gestiegen.

Startseite