1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Arminia Bielefeld: DSC-Fans in Rostock wohl in Schlägerei verwickelt

  6. >

Beim 1:2 gegen Hansa

Arminia-Fans in Rostock wohl in Schlägerei verwickelt – Staatsanwaltschaft ermittelt

Rostock

Noch vor dem Spiel leisteten sich einige Anhänger von Arminia Bielefeld offenbar eine Schlägerei mit den Heimfans. Es wurde Anzeige erstattet.

Von Sohrab Dabir

Gegen mehrere Arminia-Fans ermittelt die Staatsanwaltschaft Rostock. Foto: dpa/Friso Gentsch

Arminia Bielefeld befindet sich nach dem 1:2 bei Hansa Rostock auf einer sportlichen Talfahrt. Alle drei Ligaspiele hat der DSC bislang verloren. Neben Trainer Uli Forte steht auch Sportdirektor Samir Arabi bei vielen Fans in der Kritik.

Doch nicht nur auf dem Feld gab es für die Arminia eine erneute Klatsche, auch außerhalb des Stadions mussten die Bielefelder allem Anschein nach einstecken. So waren die DSC-Anhänger kurz vor Spielbeginn wohl in eine Schlägerei verwickelt.

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Fans von Arminia Bielefeld

Wie die Rostocker Polizei berichtet, stellten sie kurz vor Anpfiff eine Personengruppe aus der Bielefelder Fanszene fest, die offenbar den für die Gästefans eingesetzten Shuttlebus zum Stadion nicht genutzt hatte und stattdessen direkt mit ihren Autos zum Ostseestadion angereist sei. Den Beamten waren die Arminia-Anhänger dadurch aufgefallen, dass sie "frische und gut sichtbare Verletzungen aufwiesen", wie es im Polizeibericht heißt.

Ermittlungen gaben Hinweise darauf, dass sich die Gruppe außerhalb des Stadions eine Auseinandersetzung geliefert hatte – offenbar mit Hansa-Fans. Auf Anordnung der Rostocker Staatsanwaltschaft wurden nach Spielende die Fahrzeuge der betroffenen Arminia-Anhänger durchsucht. Dort fanden die Polizisten blutverschmierte Kleidungsstücke, Handys sowie diverse Schutzbewaffnung (Quarzhandschuhe, Mundschutz). Wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs wurde daraufhin Anzeige erstattet.

Startseite
ANZEIGE