1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Arminia Bielefeld: Das sagt Samir Arabi zu einer Impfpflicht

  6. >

Corona im Fußball

Gute Impfquote bei Arminia – was Samir Arabi von einer Impfpflicht hält

Bielefeld

Das Coronavirus ist auch in der Bundesliga weiter ein Thema – vor allem durch den Fall Mainz 05. DSC-Sportchef Samir Arabi sprach nun über Impfungen und eine Impfpflicht bei den Ostwestfalen.

Von Sohrab Dabir

Samir Arabi hält nichts von einer Impfpflicht im Fußball. Foto: Guido Kirchner/dpa

Der Fall Mainz 05 hatte das Thema Impfquote innerhalb der Bundesliga-Mannschaften aufkochen lassen. 14 Personen aus dem Team und Trainerstab mussten in jüngster Vergangenheit in Quarantäne. Dies offenbarte die hohe Quote an noch Ungeimpften beim Karnevalsverein – fast jeder Dritte beim FSV soll nicht geimpft gewesen sein. "Ich kann mir schwer vorstellen, dass Mainz 05 noch mal einen Spieler verpflichtet, der nicht geimpft ist", lautete die Konsequenz von Sportvorstand Christian Heidel.

Arminia Bielefeld: Samir Arabi will Spieler von Impfung überzeugen

Auch bei Arminia Bielefeld kam das Thema nun auf. Vor dem Auswärtsspiel am Samstag (21. August) bei der SpVgg Greuther Fürth wurde Sportdirektor Samir Arabi nach einer möglichen Impfpflicht beim DSC gefragt. Auf der Pressekonferenz stellte der 42-Jährige klar, dass er "keine Impfpflicht aussprechen und Spieler dazu zwingen" werde. Man könne den Spielern nur nahelegen, sich gegen Corona impfen zu lassen.

Erfreut zeigte sich Samir Arabi jedoch über die hohe Impfquote unter den Spielern von Arminia Bielefeld. Wie hoch genau die Quote liegt, wollte der DSC-Sportgeschäftsführer zwar nicht verraten – stellte jedoch klar, dass eine Situation wie bei Mainz 05, die "für einen Verein verheerende Folgen haben kann", ausgeschlossen sei. Dass die Ostwestfalen das Thema Impfung ernst nehmen zeigte der Klub vor wenigen Wochen, als er im Rahmen des Testspiels gegen Twende Enschede eine Impfaktion für seine Fans auf die Beine stellte. Gegenüber den Spielern sei Überzeugungsarbeit statt einer Pflicht gefragt, betonte Arabi.

Samir Arabi erfreut über Fan-Rückkehr bei Arminia Bielefeld

Ebenso erfreulich ist für den Sportchef die Rückkehr der Fans ins Stadion. Über 13.000 verfolgten den Saisonauftakt von Arminia Bielefeld gegen den SC Freiburg. "Die Konzepte der Bundesligaklubs greifen", ist sich Samir Arabi daher sicher. Er hält die Entscheidung für richtig, die Stadien zur Hälfte auszulasten und sieht sogar noch Luft nach oben. "Wir sollten eher in die Richtung gehen, die Kapazitäten auszuweiten, als wieder vor einer Geisterkulisse zu spielen – ohne die Pandemie zu unterschätzen." Zum Auswärtsspiel am Samstag (Anstoß: 15.30 Uhr) in Fürth werden 400 Anhänger der Ostwestfalen anreisen.

Startseite