1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Arminia Bielefeld: Serra spricht von "Schande" nach Fehlstart

  6. >

0:3 gegen Regensburg

"Eine Schande": Serra nach Arminias Fehlstart bedient

Bielefeld

Die 2. Bundesliga läuft für Arminia Bielefeld noch gar nicht rund. Nach der Heimpleite gegen Regensburg sprach Stürmer Janni Serra Klartext.

Von Sohrab Dabir

Bielefelds Torwart Stefanos Kapino (l) kassiert den Treffer zum 0:1 durch Regensburgs Torschützen Gimber (nicht im Bild). Foto: Friso Gentsch/dpa

Es war vermutlich eines der schlechtesten Spiele, die Arminia Bielefeld in jüngster Vergangenheit hingelegt hat. Beim Heimspiel am Sonntag (24. Juli) ging der Absteiger gegen Jahn Regensburg klar unter – 0:3 hieß es nach einer desolaten Leistung der Ostwestfalen.

Somit ist der Fehlstart für Arminia Bielefeld in der zweiten Spielklasse perfekt. Null Punkte stehen nach zwei Spielen für das Team von Trainer Uli Forte zu Buche. "Ich habe mir das alles anders vorgestellt und gewünscht", räumte der Coach nach den ersten beiden Saisonspielen ein. Deutlicher wurde hingegen Stürmer Janni Serra.

Janni Serra bemängelt Spielweise von Arminia Bielefeld

Insbesondere der Auftritt in den ersten 45 Minuten stieß dem 24-Jährigen sauer auf. "Wir haben überhaupt keinen Zugriff bekommen. Die erste Halbzeit war eine Schande", sagte der Arminia-Stürmer nach dem Schlusspfiff und fügte hinzu: "Es hat sich so angefühlt, als ob derjenige mit dem Ball die Arschkarte gezogen hat". Vor allem die für den Gegner aus Regensburg durchsichtige Spielweise ärgerte Serra. 

"Lange Bälle sind eine Option, aber wir haben sie einfach jedes Mal eingesetzt. Die Regensburger konnten sich gut darauf einstellen, ich stand da mit Fabi, aber die hatten sofort vier, fünf Mann hinter dem Ball und bei uns kam keiner nach. Da war so vom Trainer nicht vorgegeben". Trotz des Fehlstarts ist Janni Serra von der Qualität des Teams überzeugt. "Die Mannschaft ist gut, aber das müssen wir endlich mal zeigen." Auf die ersten Punkte in der Liga muss Arminia Bielefeld jedoch noch etwas warten. Am kommenden Wochenende steht zunächst die erste Runde des DFB-Pokals beim Oberligisten FV Engers an.

Startseite
ANZEIGE