1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Arminia Bielefeld an Robin Hack dran? FCN erhielt Angebot

  6. >

Transfergerüchte

Arminia an Nürnbergs Robin Hack dran? FCN bestätigt Angebot

Bielefeld

Die Gerüchteküche hat noch nicht geschlossen: Medienberichten zufolge soll Arminia Bielefeld an Robin Hack vom 1. FC Nürnberg interessiert sein. Doch die Chancen auf einen Wechsel stehen eher schlecht.

Von Sohrab Dabir

Vergangene Saison gelangen Robin Hack vier Treffer und fünf Assists in 23 Saisonspielen für den FCN. Foto: Timm Schamberger/dpa

Die neue Zweitligasaison hat gerade erst angefangen, doch ein Spieler scheint bereits den Sprung ins Oberhaus machen zu können. Wie die "Bild" berichtet, scheinen mehrere Bundesligisten an Robin Hack vom 1. FC Nürnberg interessiert zu sein – darunter auch Arminia Bielefeld.

Dem Vernehmen nach sollen die Ostwestfalen in ihrem Werben um den offensiven Mittelfeldspieler ernst machen. So soll bei den Franken bereits ein Angebot des DSC eingegangen sein. Eine Million Euro soll der 22-Jährige Arminia Bielefeld wohl wert sein. Zu wenig, wie es scheint. 

Arminia Bielefeld hat wohl schlechte Karten bei Robin Hack

Die Glubberer sollen jedoch mindestens das doppelte an Ablöse für Hack fordern – bis zu 2,5 Millionen Euro sind im Gespräch. Der FCN-Sportvorstand bestätigte, dass es bereits ein offizielles Angebot gegeben habe. "Unabhängig von Robin Hack: Es wird bei fast allen Vereinen bis zum 31.8. auf dem Transfermarkt sicher noch etwas passieren. Es gab für Robin bisher ein Angebot, aber das war für uns so nicht akzeptabel", so dessen Wortlaut. 

Es scheint unwahrscheinlich, dass Arminia Bielefeld unter diesen Umständen das Rennen um Robin Hack machen wird. Zumal noch ein weiterer, finanzstärkerer Konkurrent um den einstigen U21-Nationalspieler buhlt. So soll Borussia Mönchengladbach ebenfalls ernstes Interesse am 22-Jährigen haben. Ob der DSC vor Saisonbeginn auf dem Transfermarkt noch einmal zuschlägt, bleibt also abzuwarten. In knapp einer Woche steigt der Auftakt in der SchücoArena gegen den SC Freiburg. Bis zum 31. August hat das Transferfenster noch geöffnet.

Startseite