1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Arminia Bielefeld: Für Fans wird's teuer! DAZN erhöht Preise um 100 %

  6. >

Streaming-Dienst

Für Arminia-Fans wird's teuer! DAZN verdoppelt plötzlich den Abo-Preis

Schlechte Nachrichten für Sportfans in Deutschland: Der Streaming-Dienst DAZN hat eine enorme Preiserhöhung angekündigt, die auch für Fans von Arminia Bielefeld Folgen hat.

Von Sohrab Dabir

DAZN erhöht die Preise. Foto: Tom Weller/dpa

Wer unter dem Hashtag #DAZN derzeit bei Twitter stöbert, wird viel Unmut, virtuelles Kopfschütteln und Entsetzen beobachten. Der Streaming-Anbieter DAZN hat am Dienstag (25. Januar) angekündigt, seine Preise zu erhöhen. Es ist der bislang höchste Anstieg seit der Gründung 2016.

War ein Abo bislang noch für 14,99 Euro im Monat zu haben, müssen Sportfans, die ein neues Abo abschließen, ab dem 1. Februar das Doppelte zahlen – also 29,99 Euro. Auch das Jahrespaket wird um einiges teurer. Statt 149,99 Euro werden bald  274,99 Euro fällig. Für die Fans von Arminia Bielefeld stellt sich daher bald die Frage: Lohnt sich ein Abonnement noch?

Schwache Kundenzahlen Grund für Preiserhöhung bei DAZN?

Seit Beginn der aktuellen Saison zeigt DAZN alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga live. Wer sämtliche Ligaspiele live sehen möchte, benötigt zusätzlich noch ein Sky-Abo und ist somit mit knapp 60 Euro im Monat dabei. Am Dienstag kündigte der Streaming-Dienst an, die Preise für Bestandskunden bis zum 31. Juli unverändert zu lassen, doch es ist zu erwarten, dass auch hier die Preise ab August erhöht werden.

DAZN begründete die Preiserhöhung auf Twitter damit, nun "den steigenden Kosten für Rechte, Inhalte und somit dem tatsächlichen Wert unseres Angebots erst gerecht" zu werden. Der eigentliche Hintergrund soll jedoch in einer enttäuschenden Entwicklung der Kundenzahlen liegen. Nach dem Abstieg einiger Traditionsvereine in die 2. Liga, die der Streaming-Dienst nicht im Live-Angebot abdeckt, hat die Attraktivität der Bundesliga arg gelitten. "Fürth gegen Bielefeld zieht eben nicht", wird ein Beteiligter von DAZN in der "Süddeutschen Zeitung" zitiert. Für solche Spiele würden Fans keine Abos abschließen.

Dass die Arminia nicht unbedingt zum Liebling von DAZN gehört, ließ das Unternehmen vor wenigen Tagen auf seinen sozialen Medien durchblicken. Dort wurde das Spiel der Bielefelder gegen Fürth für "Liebhaber der 2. Bundesliga" angekündigt. Dies hatte auch zu einer Reaktion des DSC geführt. Ob sich DAZN mit der drastischen Preiserhöhung noch mehr Freunde in Ostwestfalen gemacht hat?

Startseite
ANZEIGE