1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Arminia Bielefeld: Trainer Uwe Neuhaus bittet um Geduld bei Fans

  6. >

Arminia Bielefeld gegen FC Augsburg

„An die guten Dinge erinnern“: Uwe Neuhaus will die Unzufriedenen besänftigen

Nur ein Sieg aus neun Spielen: Die vergangenen Wochen waren für Arminia Bielefeld nicht leicht. Doch dem kommenden Gegner ergeht es derzeit ähnlich.

Von Sohrab Dabir

Bielefeld – Mit Weihnachten hat Uwe Neuhaus nicht viel am Hut, wie er vor dem Spiel gegen den FC Augsburg verriet. Er sei „kein Fan“, freue sich aber bereits auf die knapp zweiwöchige Pause, die nach dem kommenden Wochenende in der Bundesliga bevorsteht. Doch bevor er sich intensiver seinen Liebsten widmen kann, muss der Trainer von Arminia Bielefeld noch zwei Hürden bewältigen.

Die erste wartet am heutigen Mittwoch (16. Dezember) in der SchücoArena und reist aus Augsburg an. Gegen den FCA steht Arminia Bielefeld nach nur einem Sieg aus den vergangenen neun Partien unter Druck. Wie der DSC-Coach mit solchen Situationen umgeht, weiß er jedoch ganz genau. „Gut arbeiten. Das ist ein gutes Mittel, sich nicht auf den Druck zu konzentrieren und ihn fernzuhalten“, verriet Uwe Neuhaus. Durch Lockerheit im Training wolle er seinen Spielern den Spaß an der Arbeit zurückholen.

VereinArminia Bielefeld
StadionSchücoArena
TrainerUwe Neuhaus

Wintertransfers bei Arminia Bielefeld unahrscheinlich

Denn eine Negativserie, wie sie die Ostwestfalen* in den vergangenen Wochen erlebt haben, kann schon aufs Gemüt schlagen. Sechs Punkte sollen nun aus den letzten beiden Spielen des Jahres möglichst her. Nach dem Heimspiel gegen den FC Augsburg geht es für Arminia Bielefeld zum FC Schalke. Ob der Aufsteiger danach in der kurzen Winterpause auf dem Transfermarkt tätig sein wird, ließ Sportdirektor Samir Arabi noch offen.

„Es muss viel zusammenkommen, dass wir in unserer Situation etwas tun. Es gibt auch keine Garantien bei Winterneuzugängen. Außerdem werden wir kein wirtschaftliches Risiko eingehen, um die Wahrscheinlichkeit auf den Klassenerhalt marginal zu erhöhen“, dämpfte Samir Arabi jedoch die Erwartungen an mögliche Neuzugänge. Sportdirektor und Trainer vertrauen dem vorhandenen Kader von Arminia Bielefeld, am Ende die nötigen Punkte für den Klassenerhalt in der Bundesliga zu erreichen.

Arminia BIelefeld: Uwe Neuhaus bittet um Geduld

Zwar steht der Gegner aus der Fuggerstadt tabellarisch besser da als Arminia Bielefeld (Platz elf), doch das Team von Heiko Herrlich hat derzeit eine ähnliche Durststrecke wie der DSC hinter sich und ebenfalls nur eines der vergangenen neun Spiele gewinnen können. Uwe Neuhaus kennt sein Gegenüber noch aus alten Dortmunder Tagen und hatte vor dem Aufeinandertreffen in der SchücoArena in Bielefeld (Anstoß: 20.30 Uhr) nur Bestes über seinen Trainerkollegen zu sagen.

„Mit Heiko hatte ich eine gute Zusammenarbeit, er war ein klasse Spieler. Gerade seine Wucht und seine Kopfballstärke haben ihn damals ausgezeichnet.“ Diese Wucht wünscht sich Uwe Neuhaus am Mittwoch auch von seinen Schützlingen. Gerade im Spiel gegen Freiburg haperte es in der Offensive von Arminia Bielefeld. „Wir müssen uns an die guten Dinge erinnern und darauf besinnen, dass wir es können”, so sein Mantra vor dem Spiel.

Natürlich registriere der DSC-Trainer auch die zum Teil herrschende Unzufriedenheit bei den Fans. Er bat jedoch um Geduld: „Wir sind auf einem Weg, der noch nicht mal zu einem Drittel gegangen ist. Wir werden alles unternehmen, um es am Ende zu schaffen.“ Verzichten muss der Coach von Arminia Bielefeld gegen den FC Augsburg auf eine Reihe von Spielern: Neben Andreas Voglsammer, Noel Niemann, Jacob Laursen, Reinhold Yabo und Amos Pieper wird auch Arne Maier fehlen. Hinter dem Einsatz von Manuel Prietl steht noch ein Fragezeichen.

Startseite