1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preußen Münster: Verdächtiger nach Böllerwurf wieder frei

  6. >

Polizei sucht weiter nach Täter

Nach Böllerwurf beim Preußen-Spiel: Verdächtiger wieder frei

Essen/Münster

Der Böllerwurf von Essen beschäftigt nicht nur die beiden beteiligten Vereine, sondern auch die Polizei. Der Täter konnte noch immer nicht identifiziert werden.

Von Sohrab Dabir

Preußens Marvin Thiel verletzte sich durch den Böllerwurf und musste vom Platz gebracht werden. Foto: Jürgen Peperhowe/WN

Es war der traurige Höhepunkt eines ansonsten spannenden Spiels: Ein Fan von Rot-Weiß Essen warf wenige Minuten nach dem Anschlusstreffer von Preußen Münster einen Böller in Richtung der Einwechselspieler des SCP. Die Partie wurde kurz danach beim Stand von 1:1 abgebrochen. Noch am Abend wurde vermeldet, dass ein Verdächtiger ermittelt und noch im Stadion an der Hafenstraße festgenommen werden konnte.

Nun berichtet die Polizei gegenüber der dpa, dass der Mann wieder auf freiem Fuß sei. Bei dem Verdächtigen handelt es sich nicht um den Täter. "Die Ermittlungen laufen weiter. Wir suchen auch Zeugen, die vielleicht selbst Videoaufnahmen gemacht haben", bittet eine Sprecherin der Polizei um weitere Hinweise zum Geschehen. Derweil gab Preußen Münster ein Update zum Verletztenstatus der betroffenen Spieler.

Preußen Münster beklagt drei Verletzte durch Böllerwurf

Neben Marvin Thiel und Jannik Borgmann verletzte sich auch der Athletiktrainer von Preußen Münster durch den Böllerwurf, der das Aufwärmen der Einwechselspieler zu dem Zeitpunkt geleitet hatte. Die beiden Spieler wurden durch den Mannschaftsarzt und durch einen im Essener Stadion eingesetzten Notarzt behandelt. Nach einer weiteren Untersuchung am Montagvormittag (21. Februar) steht nun fest, dass Thiel und Borgmann vorerst nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen können.

Auch Preußens Athletiktrainer klagte am Montagmorgen noch über Beschwerden durch den Böllerwurf. Sportlich bleibt noch die Frage offen, wie die Regionalliga-Partie zwischen Münster und RW Essen gewertet wird. Dies muss nun das Sportgericht entscheiden – dabei sind zwei Szenarien möglich: Entweder wird das Spiel nachgeholt, oder die Begegnung wird aufgrund der Vorfälle für den SCP gewertet. Beide Teams kämpfen noch um den Aufstieg in die 3. Liga und sind in der Tabelle derzeit fünf Punkte voneinander entfernt.

Startseite
ANZEIGE