1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preußen Münster: Perfekter Saisonstart – "geiles Gefühl" in Gladbach

  6. >

2:1 gegen Mönchengladbach II

"Geiles Gefühl": Preußen feiern sich und ihre Fans – jetzt kommt Lotte

Münster

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Preußen Münster ist perfekt in die Saison gestartet. Ein Manko der vergangenen Saison bemängelte der Coach jedoch erneut.

Von Sohrab Dabir

Preußen Münster zeigt sich zu Saisonbeginn in beeindruckender Form. Foto: Jürgen Peperhowe/WN

Auf diesen Moment mussten sie lange warten: Nachdem Jan Dahlke in der 70. Minute das entscheidende 2:1 gegen Borussia Mönchengladbach II erzielt hatte, ging es schnellen Schrittes in Richtung Gästekurve, um den Treffer mit den eigenen Fans zu feiern, die schier ausrasteten. 1,5 Jahre musste Preußen Münster darauf verzichten, mit den eigenen Anhängern im Rücken ein Auswärtsspiel zu bestreiten.

Beflügelt von der Unterstützung der treuen Münsteraner, sorgte der SCP am Samstag (21. August) für einen perfekten Saisonstart. Beide Ligaspiele gewonnen, die Aufgabe im Westfalenpokal locker gemeistert – und mit großer Wahrscheinlichkeit ist Preußen Münster auch im DFB-Pokal weiter. "Unsere Fans waren heute sensationell gut. Der Dauersupport von 90 Minuten war vom Feinsten", freute sich Trainer Sascha Hildmann über die Leistung der 310 mitgereisten Fans auf den Rängen. Sportlich gab es für den Übungsleiter der Adler jedoch die eine oder andere Sache zu bemängeln. 

Preußen Münster: Fehlende Effizienz vor dem Tor

Vor allem im letzten Drittel des Feldes zeigte Preußen Münster ein paar Unzulänglichkeiten. "Wir machen uns das Leben schwer und wollen es immer schön machen. Ich vermisse etwas die Effektivität vor dem Tor", sagte Sascha Hildmann nach dem Spiel. Die schlechte Chancenverwertung war beim SCP bereits vergangene Saison das große Manko. Dass es am Ende im Grenzlandstadion dennoch zum Sieg reichte, zeigte eine große Stärke der diesjährigen Mannschaft.

Preußen Münster ließ sich vom zwischenzeitlichen Ausgleich der Borussen in der 65. Minute nicht beirren (in der ersten Hälfte hatte Julian Schauerte den SCP in Führung gebracht) und spielte weiter nach vorne. "Normalerweise kriegst du hinten noch einen rein und verlierst dann. Hier sieht man die Charakterstärke der Mannschaft, dass wir nach dem Rückschlag zurückgekommen sind", lobte Torschütze Jan Dahlke die Mentalität der Truppe. Der Neuzugang aus Worms sprach auch von einem "geilen Gefühl" mit den eigenen Fans im Rücken das entscheidende Tor erzielt zu haben. Nun gilt der Blick bereits nach vorne: Am Mittwoch (25. August) kommen die Sportfreunde Lotte ins Preußenstadion (Anstoß: 19.30 Uhr). Dort soll die Siegesserie weitergehen.

Startseite