1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preußen Münster: Fans erhalten Preis auf Reaktion zu Rassismus-Eklat

  6. >

OB gratuliert Anhängern

Reaktion auf rassistischen Vorfall im Preußenstadion: SCP-Fans bekommen Fair-Play-Preis

Münster

Eine rassistische Entgleisung eines Preußen-Fans überschattete im vergangenen Jahr das Spiel gegen die Würzburger Kickers. Für die Reaktion der restlichen Anhänger bekam der Verein nun einen Preis verliehen.

Von Sohrab Dabir

Prof. Manfred Lämmer übergab den „Spirit of Fair Play Award 2020“ im Namen der „European Fair Play Movement“ (EFPM) an Vereinspräsident Christoph Strässer, Fanvertreter Benjamin Sicking und Fanvorstand Burkhard Brüx (v.l.) im Rahmen des Heimspiels des SCP gegen Alemannia Aachen. Foto: Preußen Münster

Die Fans von Preußen Münster können sich seit Samstag (14. August) als stolze Träger des "Spirit of Fair Play Award 2020" bezeichnen. Vor dem Auftaktspiel der neuen Regionalliga-Saison gegen Alemannia Aachen (2:1) wurde der Preis stellvertretend für alle SCP-Fans an Fanvertreter Benjamin Sicking verliehen. 

Im Rahmen der Drittliga-Partie im Februar 2020 wurde der Würzburger Spieler Leroy Kwadwo von einem Anhänger der Adler mit Affenlauten beleidigt. Die Reaktion folgte prompt: Fans von Preußen Münster stimmten lautstark "Nazis raus" an und stellten sich dem rassistischen Vorfall entgegen.

Markus  Lewe gratuliert Fans von Preußen Münster

Wenige Tage später wurde Preußen Münster mit einem Preis für Zivilcourage geehrt – nun kam der "Spirit of Fair Play Award 2020" hinzu. "Ich freue mich sehr, dass die aufrechte Haltung der Preußenfans bei diesem wichtigen Thema anerkannt wird. Wenn es um Rassismus und Ausgrenzung geht, steht Münster zusammen und zeigt Flagge. Die Preußenfans sorgen dafür, dass das auch in unserem Fußballstadion gilt", gratulierte Markus Lewe, Oberbürgermeister von Münster, den Anhängern des SCP.

Der Fan, der im Spiel gegen Würzburg für den Rassismus-Eklat gesorgt hatte, wurde noch während der Partie festgenommen und erhielt im Anschluss Stadionverbot bei Preußen Münster. Als Sieger des Preises erkoren wurden die SCP-Fans vom European Fair Play Movement (EFPM). Prof. Dr. Manfred Lämmer, langjähriges Mitglied des EFPM, überreichte am Samstag im Preußenstadion den Preis. "Respekt, Gleichheit, Freundschaft und Brüderlichkeit, die Faszination und den Spirit des Sports für eine bessere Welt zu bewahren und zu fördern, sehen wir als unsere zentrale Aufgabe“, sagte Christian Hinterberger, Präsident der EFPM.

Startseite