1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preußen Münster ist bereit fürs Spitzenspiel gegen Essen

  6. >

SCP gegen RWE

"Einfach genießen": Preußen Münster ist bereit fürs Spitzenspiel

Münster

Der sogenannte Westschlager steht an: Am Dienstagabend trifft Preußen Münster auf Rot-Weiß Essen. Für Spieler und Trainer ist es eine ganz besondere Partie.

Von Sohrab Dabir

SCP-Coach Sascha Hildmann (l.) muss seine Spieler für das West-Derby gegen Essen nicht groß motivieren. Foto: Jürgen Peperhowe/WN

Wenn am Dienstag (14. August) um 19 Uhr Preußen Münster und Rot-Weiß Essen im Preußenstadion aufeinandertreffen, ist es nicht nur das Duell zwischen zwei westdeutschen Traditionsvereinen, sondern auch zwischen den beiden Titelaspiranten in der Regionalliga. Kein Wunder also, dass sowohl beim SCP als auch bei RWE alle heiß sind auf die Begegnung.

Für Preußen Münster ist der sogenannte Westschlager so etwas wie das Spiel der Spiele in der Regionalliga West. Trainer Sascha Hildmann versucht im Vorfeld jedoch trotz aller Euphorie den Blick aufs Wesentliche zu halten. "Ich kann verstehen, dass es viele als das Spiel der Spiele sehen, aber als Trainer ist muss man es ein bisschen nüchtern betrachten. Es ist ein Spiel – und wir haben noch jede Menge danach", betonte der Coach. Dennoch ist sich der 49-Jährige, der mittlerweile seit knapp 21 Monaten den SCP trainiert, über die Bedeutung der Begegnung bewusst.

Preußen Münster heiß aufs Derby gegen RW Essen

"Wir freuen uns aufs Derby, auf das Geschehen an der Hammer Straße, wenn wir morgens schon hier lang fahren und du siehst die Trikots und die Fans", blickt der Fußballromantiker auf die Atmosphäre rund um das Topspiel des 7. Spieltags voraus. Dass er seine Spieler für die Partie gegen Rot-Weiß Essen motivieren muss, glaubt der Übungsleiter nicht. Ganz im Gegenteil: "Ich muss sie eher beruhigen, sodass sie nicht übermotiviert sind und sich auf ihre Qualitäten und Aufgaben im Spiel besinnen", erläutert Sascha Hildmann. Ab dem Anfiff gelte es dann, "das Ding einfach voll mitzunehmen und genießen", so der SCP-Coach weiter.

Sehr zur Freude des Trainers steht ihm fast der gesamte Kader gegen RWE zur Verfügung – lediglich hinter dem Einsatz von Jannik Borgmann steht noch ein Fragezeichen. Derweil erwartet Hildmann im Spiel selber keine Überraschungen. "Essen kennen wir in- und auswendig und haben sie diese Saison auch schon live gesehen“, so Sascha Hildmann, der erwartet, dass Kleinigkeiten das Topspiel vor 7500 Zuschauern im Preußenstadion in Münster entscheiden werden. Nach zuletzt zwei Remis am Stück wollen die Adler im West-Duell wieder einen Dreier einfahren und die Tabellenspitze in der Liga verteidigen.

Startseite