1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preußen Münster besiegt RWO: "Idiot entscheidet Meisterschaft"

  6. >

Preußen Münster besiegt Oberhausen

RWO-Trainer über Aufstiegsrennen: "Idiot entscheidet die Meisterschaft"

Oberhausen/Münster

Preußen Münster gab sich in Oberhausen keine Blöße und verteidigte den ersten Tabellenplatz. Der gegnerische Trainer fühlt derweil mit den Essenern im Aufstiegsrennen mit.

Von Sohrab Dabir

Nach dem Sieg über Oberhausen ging es für die Preußen-Spieler in die Kurve. Foto: Jürgen Peperhowe/WN

Preußen Münster lässt im Rennen um den Aufstieg in die 3. Liga nicht locker. Auch im elften Spiel in Folge blieb das Team von Sascha Hildmann unbesiegt und verteidigte den ersten Tabellenplatz gegen den Verfolger aus Essen beim 3:0-Erfolg über Rot-Weiß Oberhausen standhaft.

Nach dem Spiel ärgerte sich RWO-Trainer Mike Terranova nicht nur über die Niederlage gegen Preußen Münster, sondern auch darüber, dass die Entscheidung über den Aufstieg womöglich am Grünen Tisch gefallen ist. Vergangene Woche hatte das Gericht des Westdeutschen Fußballverbandes das Urteil bestätigt, dass die Partie von Preußen Münster gegen Rot-Weiß Essen für den SCP gewertet wird.

"Das ist mir zu einfach": RWO-Trainer kritisiert Wertung des Preußen-Spiels

"Ich ärgere mich schon ein bisschen, dass wir nichts gegen Münster geholt haben. Es geht darum, dass so eine Saison eigentlich nicht am Grünen Tisch erledigt werden darf. Das ist etwas, was mich schon ein bisschen ärgert. Ich will da nicht in deren Haut stecken", zeigte Terranova gegenüber RevierSport Mitgefühl mit dem Rivalen aus Essen. Wegen eines Böllerwurfs musste das Spiel zwischen Preußen Münster und RWE am 20. Februar beim Stand von 1:1 abgebrochen werden. Mehrere Akteure des SCP hatten sich bei der Aktion verletzt. Für den RWO-Coach sei es die falsche Entscheidung gewesen, die Partie für die Preußen zu werten.

Kein Verein könne komplett verhindern, dass Böller ins Stadion geschmuggelt werden, so Mike Terranova weiter. "Und durch so einen Idioten wird wahrscheinlich eine Meisterschaft entschieden. Und das finde ich schon ein bisschen traurig. Das muss man auch mal ganz klar sagen: Was kann der Verein dafür? Ich glaube, dass da viel zu wenig drüber gesprochen wird. Du brauchst ja nur irgendeinen Doofen finden, der sich opfert und eine ganze Saison auf den Kopf stellt. Das ist mir zu einfach", bezog Oberhausens Trainer klar Stellung. Dass sich Preußen Münster die Meisterschaft und den Aufstieg in die 3. Liga in den drei verbliebenen Spielen noch aus der Hand nehmen lassen wird, glaubt er nicht. "Klar, Münster ist jetzt Favorit, darüber müssen wir uns nicht unterhalten. Uerdingen werden sie schlagen. Aber sie haben auch noch schwere Spiele. Sie spielen noch beim SC Wiedenbrück und zu Hause gegen 1. FC Köln II."

Startseite
ANZEIGE