1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preußen Münster: Ohne Gästefans zum Westfalenpokal nach Tengern

  6. >

2. Runde ohne Gästefans

Westfalenpokal in Tengern: Preußen-Fans müssen zu Hause bleiben

Münster

In vier Wochen tritt Preußen Münster im Westfalenpokal auf den TuS Tengern. Fans des SCP können die Partie jedoch nicht live verfolgen.

Von Sohrab Dabir

Die Preußenfans bleiben beim Zweitrundenspiel im Westfalenpokal außen vor. Foto: Jürgen Peperhowe/WN

Seit dieser Saison kommen die Fans des SCP wieder in den Genuss, ihr Team live im Stadion anfeuern zu können. Auch beim jüngsten Auswärtsspiel von Preußen Münster in Wegberg waren 300 Anhänger aus Münster dabei. Schlechte Nachrichten gibt es jedoch für das kommende Spiel im Westfalepokal.

Am 22. September trifft der SC Preußen in der 2. Runde auf den TuS Tengern. Die zuständigen Behörden in Ostwestfalen haben die Austragung der Partie aufgrund der Corona-Lage nur unter Auflagen gestattet. Diese besagen, dass keine Gästefans beim Spiel in Hüllhorst gestattet sind.

Preußen Münster gegen TuS Tengern: Westfalenligist bleibt beim Heimrecht

Maximal 400 Zuschauer sind zum Zweitrundenspiel gestattet. Da der Westfalenligist TuS Tengern gegen Preußen Münster Heimrecht genießt, möchte er dieses auch trotz der Auflagen ausüben. Ein Ausweichstadion kam für die Ostwestfalen nicht in Frage, erklärt der SCP. Eine derartige Lösung hatte der SV Werl Aspe für die erste Pokalrunde gegen Münster gefunden. Zudem wurde der Beginn der Partie im September um eine halbe Stunde nach vorne gelegt – Anstoß ist nun um 19 Uhr. 

In der ersten Runde des Westfalenpokals hatte sich Preußen Münster mit 12:0 gegen Werl Aspe durchgesetzt. Auch in der Liga läuft es für den SCP rund: Die ersten drei Partien konnte der Regionalligist allesamt gewinnen und steht nach dem 2:0-Erfolg in Wegberg-Beeck an der Tabellenspitze.

Startseite