1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Arminia Bielefeld: Deshalb ist der SC Freiburg ein Vorbild

  6. >

11. Spieltag

Schlechte Trainingsleistung trübt Stimmung vor Spiel gegen „Vorbild“ Freiburg

Die heiße Phase des Jahres beginnt für Arminia Bielefeld: Drei Spiele sind bis Weihnachten noch zu absolvieren. Zunächst geht‘s gegen einen Verein, der für Trainer Uwe Neuhaus ein Vorbild ist.

Von Sohrab Dabir

Bielefeld – Zwar ist die Bundesliga erst beim 11. Spieltag angelangt, mit Blick auf die Tabelle wird die Wichtigkeit der bevorstehenden Partie jedoch bereits deutlich. Der Tabellen-16. Arminia Bielefeld reist zum Tabellen-14. SC Freiburg. Nur ein Punkt trennt beide Teams voneinander.

Umso ärgerlicher ist es für Trainer Uwe Neuhaus, dass Stürmer Andreas Voglsammer Arminia Bielefeld in den restlichen drei Begegnungen des Jahres fehlen wird. „Da müssen wir intern drüber sprechen“, kündigte der 61-Jährige an, der gegen den SC Freiburg derselben Elf aus dem Mainz-Spiel (2:1) vertrauen will. „Das haben die sich verdient“, so der Coach.

VereinArminia Bielefeld
StadionSchücoArena
TrainerUwe Neuhaus

Arminia Bielefeld: Schlechte Trainingseinheit am Donnerstag

Geärgert hat sich Uwe Neuhaus auch über die Trainingsleistung seiner Mannschaft am Donnerstag (10. Dezember). „Wir waren in der wichtigsten Trainingseinheit der Woche nicht zu 100 Prozent da. Ich hoffe, das hat keine Auswirkungen auf Samstag.“ Cedric Brunner, der knapp 150 Kilometer von Freiburg entfernt aufgewachsen ist, musste da seinem Coach recht geben – wollte die schwache Trainingseinheit der Spieler von Arminia Bielefeld jedoch nicht überbewerten.

„Es ist eine schwierige Phase für alle, da kann so eine schwächere Trainingseinheit Mal vorkommen. Das darf aber nicht zu oft passieren“, betonte Brunner, der seinen Trainer mit seinen Leistungen in den vergangenen Wochen stark beeindruckt hat. „Er hat sich sehr gut an die 1. Liga angepasst“, lobte Uwe Neuhaus den Abwehrspieler von Arminia Bielefeld.

Arminia Bielefeld: Viel Lob für Gegner SC Freiburg

Überrascht zeigte sich der DSC-Trainer derweil vom bisherigen Abschneiden der Breisgauer. „Keiner hat Freiburg da unten erwartet“, sagte Uwe Neuhaus im Vorfeld der Partie und lobte die gute Arbeit, die der SC Freiburg seit Jahrzehnten betreibe. Die Tatsache, dass sich das Team von Trainer Christian Streich trotz bescheidener finanzieller Mittel so lange in der Bundesliga hält, imponiert nicht nur ihn, sondern auch Samir Arabi, Sportdirektor von Arminia Bielefeld.

Daher sei der SC Freiburg für Arminia Bielefeld in dieser Hinsicht auch eine Art „Vorbild-Verein“, betonte Uwe Neuhaus, der auch zu seinem Gegenüber an der Seitenlinie nur Gutes zu sagen hat. „Ich schätze Christian Streich total. Er hat im Gegensatz zu mir auch zu vielen Dingen etwas zu sagen“, sagte der DSC-Coach schmunzelnd, der mittlerweile seit genau zwei Jahren als Trainer bei den Ostwestfalen* tätig ist.

„Absolut positiv“ bilanzierte er seine bisherige Zeit bei Arminia Bielefeld. „Ich denke wir haben eine Menge erreicht“, blickte Uwe Neuhaus zurück. Samir Arabi pflichtete dem gebürtigen Hattinger bei. „Wir haben uns als Club sehr gut entwickelt. Vor zwei Jahren hätten wir es mit Kusshand genommen, irgendwann wieder Bundesliga spielen zu dürfen.“ Beim SC Freiburg wird Arminia Bielefeld (Anstoß: 15.30 Uhr) einiges daran setzen müssen, dieses Kapitel auch in der kommenden Saison weiter einzuschlagen. (*Msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Startseite