1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Arminia Bielefeld: Anklage gegen Hooligans nach Ausschreitungen

  6. >

Straßenschlachten vor Testspiel

Schwere Ausschreitungen in Groningen: Acht Arminia-Hooligans angeklagt

Bielefeld/Groningen

Am Rande eines Testspiels von Arminia Bielefeld beim FC Groningen ist es vergangenes Jahr zu schweren Krawallen gekommen. Für acht DSC-Fans hat dies nun Konsequenzen.

Von Sohrab Dabir

Gegen acht Hooligans von Arminia Bielefeld wurde Anklage erhoben. Foto: Friso Gentsch/dpa

Die Videoaufnahmen sind eindeutig und brutal. Im September 2020 gingen zahlreiche Personen in der Innenstadt von Groningen aufeinander los. Sie prügelten aufeinander ein – teilweise mit Stühlen. Bei den Männern handelte es sich um Anhänger des FC Groningen und von Arminia Bielefeld.

Am Rande eines Testspiels, das Arminia Bielefeld Anfang September 2020 gegen den niederländischen Erstligisten ausgetragen hatte (1:1), sind Teile der Fanlager beider Vereine aufeinander losgegangen. Auf Videos, die kurz danach im Internet kursierten, waren „Bielefeld, Bielefeld“-Sprechchöre zu hören. Nun hat die Staatsanwaltschaft Bielefeld gegen acht Personen Anklage erhoben.

Schlägerei mit Groningen-Fans: Anklage gegen Arminia-Hooligans

Wegen Landfriedensbruch und gefährlicher Körperverletzung müssen sich die Hooligans nun vor mehreren Amtsgerichten in Ostwestfalen verantworten. Der Verein hatte sich nach den Ausschreitungen durch Teile seiner Anhänger in Groningen geäußert. „Der DSC Arminia Bielefeld verurteilt jede Form der Gewalt. Gemeinsam mit den Behörden, die unsere volle Unterstützung haben, werden wir mit allem Nachdruck den Fall aufarbeiten“, hieß es seitens der Ostwestfalen.

Obwohl zum Testspiel in Groningen wegen der Corona-Pandemie keine Zuschauer gelassen waren, hatten sich einige Anhänger von Arminia Bielefeld auf den Weg in die niederländische Stadt gemacht und sich Straßenschlachten mit den gegnerischen Fans geliefert.

Startseite