1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. TBV Lemgo: Verdacht auf Sexualstraftat – Spieler festgenommen

  6. >

In Island

Verdacht auf Sexualstraftat: Spieler des TBV Lemgo in Gewahrsam genommen

Reykjavik/Lemgo

Ein Spieler des Handball-Bundesligisten TBV Lemgo wurde vorrübergehend festgenommen. Es besteht der Verdacht eines Sexualdelikts. Der Verein äußerte sich zum Vorfall.

Von Sohrab Dabir

Wegen des Verdachts auf ein Sexualdelikt wurde ein Lemgoer Handballer in Gewahrsam genommen. (Symbolbild) Foto: Robert Michael/dpa/Symbolbild

Sportlich verlief die Reise nach Island für den TBV Lemgo erfolgreich: Das Europapokal-Hinspiel gegen Valur Reykjavik konnte der Handball-Bundesligist mit 27:26 für sich entscheiden – größere Schlagzeilen machten jedoch eine Festnahme nach der Partie.

Wegen des Verdachts eines Sexualdelikts wurde ein Spieler des TBV Lemgo vor der Abreise nach Ostwestfalen "in polizeiliches Gewahrsam genommen, befragt und bereits am Donnerstagabend wieder entlassen", teilte der Verein in einer Stellungnahme zum Vorfall mit.

TBV Lemgo: Hintergründe zum Vorwurf unklar

"Nachdem Teile der Mannschaft am Mittwochabend in der Innenstadt von Reykjavik unterwegs waren, soll es zu einem Zwischenfall gekommen sein", heißt es in der Mitteilung des TBV Lemgo weiter. Was genau vorgefallen sein soll und um welchen Spieler des Bundesligisten es sich handelt, ist derzeit noch unklar. Am Samstag (25. September) soll der Beschuldigte nach Deutschland zurückkehren.

"Da uns die konkreten Vorwürfe nicht bekannt sind, können wir keine weiteren Stellungnahmen dazu abgeben und bitten auch darum, von weiteren Nachfragen abzusehen. Nach Abschluss des Verfahrens werden wir die Öffentlichkeit informieren und, falls erforderlich, sicherlich auch angemessen reagieren", heißt es seitens des Vereins weiter. 

Startseite