1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preußen Münster: Traum-Einstand für Gerrit Wegkamp gegen Schalke

  6. >

Münster siegt 3:2 gegen Schalke

Traum-Einstand und alte Schwächen: Preußen siegen im ersten Test des Jahres

Wenige Tage vor dem Rückrundenstart reiste Preußen Münster nach Gelsenkirchen. Dort stand der einzige Test der Winterpause an – bei dem der Neuzugang des SCP groß auftrumpfte.

Von Sohrab Dabir

Gelsenkirchen/Münster – Es ist noch nicht allzu lange her, dass beide Teams aufeinander trafen: Vor knapp drei Wochen standen sich Preußen Münster und die U23 des FC Schalke 04 bereits in der Regionalliga gegenüber. 1:1 endete das Ligaspiel damals, das das Ende eines anstrengenden Jahres 2020 für die Adler bedeutete.

Nun trafen beide Teams am Sonntag (10. Januar) erneut aufeinander – im einzigen Testspiel während der kurzen Winterpause für Preußen Münster. Eine Woche vor dem Beginn der Regionalliga-Rückrunde versuchten beide Mannschaften ihren Rhythmus zu finden. Die Elf von Trainer Sascha Hildmann bewies vor allem im ersten Durchgang, dass sie bereits auf Betriebstemperatur ist.

FußballvereinPreußen Münster
StadionPreußenstadion
TrainerSascha Hildmann

Preußen Münster: Gerrit Wegkamp trifft kurz nach Anpfiff

Bereits nach zwei Minuten zeigte sich, dass Preußen Münster mit der Verpflichtung von Gerrit Wegkamp einen Treffer gelandet haben könnte. Nach einer Ecke köpfte der Neuzugang aus Zwickau zur Führung gegen die Schalker ein. „Ich bin froh, wieder auf dem Platz zu stehen, die Jungs haben es mir auch sehr einfach gemacht und mich gut aufgenommen“, sagte der Stürmer nach seinem Einstand beim SCP.

Einen treffsicheren Angreifer wird der Drittliga-Absteiger in der Rückrunde dringend gebrauchen können. Zu oft musste sich Sascha Hildmann über fahrlässig vergebene Torchancen in der Hinserie von Preußen Münster ärgern. Auch im Testspiel gegen S04 waren die alten Unzulänglichkeiten noch nicht ganz aus der Welt. „Die Chancenverwertung hat mir nicht gefallen. Wir sind auch schlecht aus der zweiten Halbzeit gekommen“, so der Coach.

Rückrunden-Start am Samstag für Preußen Münster

Nach dem Seitenwechsel gab der SCP eine 2:0-Führung zunächst aus der Hand (den zweiten Treffer besorgte zuvor Niklas Heidemann), Benedikt Zahn traf jedoch 19 Minuten vor Schlusspfiff zum entscheidenden 3:2. „Es war ein anspruchsvoller Test gegen einen guten Gegner“, sagte Sascha Hildmann, der sich besonders über den Einstand seines neuen Stürmers von Preußen Münster freute.

„Besser geht‘s ja nicht. Man hat gemerkt, wie viel er auf dem Platz spricht und wie er die Jungs mitnimmt“, lobte der Coach Gerrit Wegkamp. In den kommenden Tagen steht für die Adlerträger die Vorbereitung auf den SV Rödinghausen an. „In dem Spiel wollen wir versuchen, die Fehler von heute zu vermeiden“, lautete die Marschroute von Sascha Hildmann im Hinblick auf das Liga-Heimspiel von Preußen Münster im Preußenstadion am kommenden Samstag (16. Januar).

Startseite