1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Arminia Bielefeld: Das rät Fabian Klos Jogi Löw gegen Portugal

  6. >

Euro 2020

Vor dem Spiel gegen Portugal: Was Fabian Klos Bundestrainer Jogi Löw rät

Bielefeld/München

Am Samstag steigt das zweite Gruppenspiel der Deutschen Nationalmannschaft bei der EM. Fabian Klos, Stürmer von Arminia Bielefeld, hat eine klare Meinung zur Aufstellung der DFB-Elf.

Von Sohrab Dabir

Hat eine klare Meinung zur Deutschen Nationalmannschaft: Arminia-Legende Fabian Klos. Foto: Tom Weller/dpa

80 Millionen Bundestrainer hat Deutschland gefühlt. Auch dieser Tage wissen viele Deutsche, welche taktische Ausrichtung Jogi Löw beim bevorstehenden Spiel am Samstag (19. Juni) gegen Portugal (Anstoß: 18 Uhr) wählen und welche Spieler er aufstellen sollte. Einer davon ist Fabian Klos von Arminia Bielefeld.

Der 33-Jährige war am Donnerstag (17. Juni) zu Gast bei „Sportschau Daily“, einer täglichen Youtube-Sendung zu den Geschehnissen der EURO 2020, wie das Turnier offiziell betitelt wird. Dort outete sich der Stürmer von Arminia Bielefeld als „Deustschlandfan“. Er versuche jedes Spiel des Turniers zu schauen, erzählte er Moderatorin Stephanie Müller-Spirra, „aber das muss ich immer mit meiner Partnerin abstimmen“, so der DSC-Kapitän. Auch zur Debatte, wie Bundestrainer Jogi Löw gegen den amtierenden Europameister aufstellen sollte, hatte er eine Meinung.

Jogi Löw hätte Stürmertypen wie Fabian Klos gebrauchen können

Fabian Klos ist sich sicher, dass der scheidende Bundestrainer einen Spielertypen wie ihn hätte mitnehmen müssen. Also einen klassischen Stoßstürmer. „Das hätte der Mannschaft gutgetan“, ist sich der Kapitän von Arminia Bielefeld sicher. Er stellte jedoch klar, dass er sich „nie anmaßen würde“, Jogi Löw korrigieren zu wollen. Dennoch schien er mit der Ausrichtung bei der 0:1-Niederlage gegen die Franzosen nicht ganz zufrieden gewesen zu sein.

„Wir haben mit Thomas Müller einen der besten Spieler der Welt, wenn er hinter der Spitze spielt. Es wäre gut, ein System zu finden, wo er seine Stärken ausspielen kann, ist sich der 33-Jährige sicher. Die DFB-Elf brauche im Sturm einen Spieler, „der ein, zwei Leute bindet“. So einer könne zum Beispiel Kevin Volland (AS Monaco) sein. Auf den Außenpositionen habe der Weltmeister von 2014 so viel Qualität, dass die Chancen und Tore von alleine kämen.

Fabian Klos wird „für immer mit Arminia Bielefeld verbunden“ sein

Beeindruckt haben Fabian Klos vor allem die Italiener, die ihre beiden bisherigen Gruppenspiele eindrucksvoll mit 3:0 gewannen. „Sie sind leider erschreckend stark. Falls wir früh auf Italien treffen sollten, wird es schwer“, sagte Fabian Klos über die Squadra Azzurra. Bei „Sportschau Daily“ äußerte sich die DSC-Legende, die sich selbst nicht als solche bezeichnen würde, auch zu seinem Verein Arminia Bielefeld.

„Arminia und Fabian Klos werden auf ewig verbunden sein“, sagte der Stürmer, der erst kürzlich seinen Vertrag bei Arminia Bielefeld und ein Jahr verlängert hat. Nach dem Klassenerhalt am letzten Spieltag gegen den VfB Stuttgart habe der gebürtige Gifhorner gewusst, dass eine Vertragsverlängerung durch den Verbleib in der Bundesliga einfacher werden würde. „Mir war es wichtig, mit meinen Jungs und Mädels in der Kurve noch eine Saison in der Bundesliga zu erleben“, begründete er seinen Entschluss, eine weitere Saison bei den Ostwestfalen zu bleiben. Ob er für immer in Bielefeld wohnen wird, wisse er jedoch noch nicht. „Ich bin nicht an einen Ort gebunden. Meine Freundin wohnt in Köln und man gewöhnt sich schnell an die Stadt. Aber ich werde für immer an den Verein gebunden sein“.

Startseite