1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Duisburg/NRW: Ausbruch - Corona-Mutation aus Südafrika verbreitet sich

  6. >

Pandemie in neuem Aufschwung

Coronavirus: Ausbruch der gefährlichen Südafrika-Mutation im Ruhrgebiet festgestellt

Mutationen des Coronavirus breiten sich in Deutschland immer weiter aus. In Duisburg ist nun ein Ausbruch der Variante aus Südafrika bekannt geworden. Sie gilt als besonders besorgniserregend.

Duisburg/NRW - Die Sehnsucht nach Lockerungen im Lockdown ist groß. Doch die Ausbreitung mutierter Virusvarianten wie aktuell im Ruhrgebiet könnte jede Hoffnung zerschlagen. Denn sie bereiten vielen Experten große Sorgen. Wie RUHR24.de* berichtet, könnte die Südafrika-Mutation ebenso wie die britische Virusvariante gefährlicher zu sein, als der bisher verbreitete Wildtyp des Virus.

Denn die Mutation aus Südafrika scheint Menschen trotz Impfung oder Vorinfektion anstecken zu können und vor allem für jüngere Menschen gefährlicher zu sein. Im Ruhrgebiet gab es nun den ersten größeren Ausbruch mit der südafrikanischen Virusmutation. In Duisburg haben sich mehrere Menschen einer Gemeinschaftseinrichtung mit der südafrikanischen Virus-Variante infiziert.

117 Infektionen mit Corona-Mutationen verzeichnete die Stadt Duisburg bereits am Mittwoch (17. Februar). Doch noch am selben Tag wurden in Duisburg weitere Ansteckungen mit der Variante des Coronavirus aus Südafrika bekannt. Mindestens 20 Menschen haben sich in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Duisburg Neumühl mit der Variante infiziert. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Startseite
ANZEIGE