1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Das alles kann Bausparen

  6. >
Sonderveröffentlichung

Das alles kann Bausparen

akz-i Bausparen wird für den Aufbau von Eigenkapital immer attraktiver. Für wen es sich lohnt und wer von staatlichen Förderungen profitieren kann, weiß Ralf Oberländer von Schwäbisch Hall.

von Aschendorff Medien

Eine gute Bauspar-Beratung ist unerlässlich.  Foto: Bausparkasse Schwäbisch Hall/akz-i

Ein Bausparvertrag kombiniert einen Sparvertrag mit einem Immobiliendarlehen. In der Sparphase wird Eigenkapital gebildet. Wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, können sich die Kunden das Guthaben auszahlen lassen und ein zinssicheres Darlehen für die eigenen vier Wände erhalten. In der Tilgungsphase bezahlen sie das Darlehen zurück, die Konditionen dafür stehen seit Vertragsabschluss fest. Auch bei steigenden Zinsen erhalten sie den damals vereinbarten niedrigeren Zins. „Bausparen hat das Ziel, Bau, Kauf oder Sanierung einer Immobilie zu ermöglichen“, betont Ralf Oberländer.

Bausparen kann für viele Altersgruppen interessant sein. Junge Leute zwischen 16 und 25 Jahren können damit in die Geldanlage einsteigen. Sie erhalten die Wohnungsbauprämie sogar dann, wenn sie das Guthaben nicht für wohnwirtschaftliche Zwecke einsetzen. Berufstätige können auf einem Bausparvertrag vermögenswirksame Leistungen anlegen und dafür die Arbeitsnehmersparzulage erhalten. Ein Bausparvertrag kann für viele Menschen das geeignete Mittel sein, um Eigenkapital aufzubauen. So können sie sich den Traum vom Eigenheim erfüllen, modernisieren, energetisch sanieren oder die Restschuld für ein Hypothekendarlehen ablösen.

Der richtige Zeitpunkt für den Einstieg hängt von verschiedenen Faktoren ab: Wie sieht das Vorhaben aus? Wann wird wie viel Geld benötigt? Was kann der Kunde monatlich zahlen? „Je früher man beginnt, desto mehr Vorteile kann man nutzen“, sagt Ralf Oberländer. „Unter 22-Jährige erhalten bei Schwäbisch Hall bei Vertragsabschluss sogar einmalig einen Junge-Leute-Bonus von 200 Euro.“

Der Staat unterstützt die Bildung von Eigenkapital mit verschiedenen Prämien und Zulagen: So gibt es die Wohnungsbauprämie (WoP), die Arbeitnehmersparzulage (ASZ) und die Riester-Förderung. Für WoP und ASZ gelten Einkommensgrenzen, für die Riester-Förderung nicht.

„Um einen Bausparvertrag sinnvoll einsetzen zu können, ist eine gute Beratung unerlässlich“, ist Ralf Oberländer überzeugt. „Dabei können wir die Ziele, Wünsche und die finanziellen Möglichkeiten gemeinsam abstimmen und den passenden Vertrag auswählen.“

Weitere Informationen finden Sie unter dem weiterführenden Link.

Startseite
ANZEIGE