1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Steinfurt: Serientäter nach 23 Einbrüchen in drei Landkreisen festgenommen

  6. >

Ermittlungen der Polizei erfolgreich

Drei Männer, drei Monate, drei Landkreise: Serientäter nach 23 Einbrüchen festgenommen

Fahndungserfolg der Polizei: Die Beamten konnten drei Männer festnehmen, die für 23 Einbrüche verantwortlich zu seien scheinen. Gegen vier weitere Personen wird noch ermittelt.

Von Lisa Fraszewski

Drei Männer aus Steinfurt wurden wegen Einbrüchen festgenommen (Symbolbild). Foto: picture alliance / dpa

Kreis Steinfurt – In einer Pressekonferenz hat die Kreispolizeibehörde am Montag (4. Februar) über das Ermittlungsverfahren gegen eine Einbrecherbande informiert: "Sie ist dringend verdächtig, seit November 2018 im Münsterland mindestens 23 Wohnungseinbrüche begangen zu haben", erklärten die Beamten.

Die Tatverdächtigen – drei Männer im Alter von 19, 28 und 47 aus Steinfurt – konnten Mitte Januar in Wettringen festgenommen werden, nachdem sie in zwei Einfamilienhäuser in Neuenkirchen eingebrochen waren. Das Diebesgut aus den Einbrüchen befand sich zu diesem Zeitpunkt noch im Besitz der Tatverdächtigen.

Einbruchserie in den Kreisen Steinfurt, Warendorf und Gütersloh

Die drei Männer wurden daraufhin einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl gegen sie erließ. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Ermittlungsgruppe war das Trio überwiegend im Kreis Steinfurt sowie im Kreis Warendorf und Kreis Gütersloh aktiv. Konkret konnten ihnen Einbrüche in diesen Städten zugeordnet werden.

  • Steinfurt
  • Greven
  • Emsdetten
  • Nordwalde
  • Hörstel
  • Neuenkirchen
  • Wettringen
  • Tecklenburg
  • Sassenberg
  • Ostbevern
  • Versmold

Diebesgut überwiegend Bargeld, Schmuck und elektronische Geräte

Bei Durchsuchungen haben die Ermittler aus Steinfurt neben Beweismitteln auch umfangreiches Diebesgut sicherstellen können. Ein Teil davon konnte bereits konkreten Straftaten zugeordnet werden. "Die Täter hatten es bei den Einbrüchen, die überwiegend in den frühen Abendstunden erfolgten, auf Bargeld, Schmuck und elektronische Geräte abgesehen", erklärten die Beamten.

Die Täter hatten es auf auf Bargeld, Schmuck und elektronische Geräte abgesehen. Foto: picture alliance / dpa

Der Beuteschaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Neben den drei Festgenommenen wird aktuell gegen vier weitere Personen ermittelt – wegen Mittäterschaft und Hehlerei.

Im Kreis Steinfurt ist der Polizei kürzlich noch ein weiterer Fahndungserfolg gelungen: Die Beamten konnten eine sechsköpfige Bande festnehmen, die für Überfälle auf Tankstellen und Supermärkte verantwortlich ist. In Steinfurt kam es zu einem schlimmen Unfall – dabei wurde ein Fahrradfahrer von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

Schwerer Unfall: In Steinfurt musste ein Hubschrauber landen und eine Straße komplett gesperrt werden.

Startseite
ANZEIGE