1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Genügend Sicherheit für die Kleinen – per Smart Home

  6. >
Sonderveröffentlichung

Genügend Sicherheit für die Kleinen – per Smart Home

Die Sommerferien haben gerade erst angefangen, da sind sie auch schon fast wieder vorbei.

von Aschendorff Medien

Mit smarter Technik wissen Eltern stets, was gerade Zuhause passiert.  Foto: Telekom/akz-i

Nachdem die freie Zeit wie im Flug vergangen ist, geht es für die Kinder zum Lernen auf die Schulbank und für viele Eltern zurück in den Arbeitsalltag. Doch während sich manch einer auf die gewohnte Alltagsroutine freut, müssen sich einige Familien erstmals an einen neuen Zustand gewöhnen. Denn nachmittags heißt es für die Heranwachsenden: alleine Hausaufgaben machen, spielen oder zum ersten Mal alleine kochen. Da kann es bei den Eltern schon einmal vorkommen, dass sie mit einem mulmigen Bauchgefühl dem nahenden Feierabend entgegenfiebern. Für ein gutes Gefühl und mehr Vertrauen schaffen smarte Geräte Abhilfe und spenden Sicherheit.

Den Kindern einen Schritt voraus: Wer sein Zuhause smart gestaltet, kann viele intelligente Geräte miteinander verbinden und per App steuern – auch, um das Eigenheim aus Distanz immer im Blick zu behalten. Eine einfache Lösung ist beispielsweise die kostenlose MagentaZuhause App der Telekom. Mit ihr können unterschiedliche smarte Geräte zentral gesteuert werden. Die App sorgt in Kombination mit einem magnetischen Tür-/Fensterkontakt etwa dafür, dass Nutzende sofort darüber informiert werden, wann die Kinder das Haus verlassen oder heimkommen. Er lässt sich dabei leicht und unkompliziert ohne Bohren montieren. Die Haustür wurde plötzlich geöffnet, obwohl noch keiner damit gerechnet hat? Mithilfe einer Kamera wie der D-Link Kamera 8302 haben Eltern den Wohnraum immer im Blick und werden über alle Bewegungen unverzüglich per App informiert. Ist die letzte Schulstunde ausgefallen und das Kind früher zu Hause? Oder verschafft sich gerade ein Einbrecher Zugang zum Haus? Mit smarter Technik wissen Eltern stets, was gerade in Haus oder Wohnung passiert, und sind auf der sicheren Seite. Dann können die Kleinen ganz einfach allein daheimbleiben. Ein erster wichtiger Schritt, um erwachsen und selbstständig zu werden.

Einstieg leicht gemacht: Um es Neulingen besonders einfach zu machen, bieten Anbieter wie die Telekom Einsteiger-Pakete für den Start ins smarte Zuhause – wie etwa das „Willkommen Zuhause“-Set mit Kamera und Tür-/Fensterkontakt. Damit können Interessierte erst einmal mit ein bis zwei Geräten anfangen und sich langsam an Smart Home herantasten. So kann der nächste Arbeitstag kommen – und zwar ganz ohne mulmiges Bauchgefühl.

Weitere Informationen zum Smart Home finden Sie hier!

Startseite
ANZEIGE