1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Heizung erneuern? 3 Tipps für die Renovierung

  6. >
Sonderveröffentlichung

Heizung erneuern? 3 Tipps für die Renovierung

akz-i Die Investition in ein durchdachtes, abgestimmtes System kann langfristig enorme Einsparungen bescheren – und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit leisten.

Moderne Systeme bieten intelligente Lösungen. Foto: Kermi GmbH/akz-i

Denn Energie- und Kostenfresser Nummer 1 ist in vielen Haushalten das Heizsystem: Veraltete Komponenten arbeiten nicht mehr effizient und greifen nicht optimal ineinander.

Tipp 1: Alte Ölkessel raus – Wärmepumpe rein. Der erste Schritt: die Auswahl des richtigen Wärmeerzeugers. Als besonders ressourcenschonend gelten Wärmepumpen, da sie die Wärme aus Luft, Wasser oder dem Erdreich gewinnen – für Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen und hohen Preisen. Herausragende Werte hinsichtlich der Effizienz bieten die x-change dynamic Wärmepumpen. Durch ihre intelligente Regelung lassen sie sich zudem mit selbst erzeugtem, grünem Strom aus einer Fotovoltaik-Anlage betreiben – und können auch Wärme auf Vorrat produzieren. Dank dieser Kombination von erneuerbaren Energien wird es möglich, nahezu autark zu heizen.

Tipp 2: Wohlige Wärme dank Fußbodenheizung oder Wärmepumpenheizkörper: Alte, technisch überholte Radiatoren arbeiten oft nicht mehr effizient – vor allem nicht im Zusammenspiel mit den niedrigen Vorlauftemperaturen moderner Wärmeerzeuger. Die x-net Fußbodenheizungen eignen sich hierzu ideal und bieten verschiedene Renovierungslösungen. Trotzdem ist der Einsatz einer Fußbodenheizung baulich nicht immer möglich oder gewünscht. Hier ist der Wärmepumpenheizkörper x-flair die optimale Lösung. Er kann schnell und einfach an die bestehenden Leitungen alter Heizkörper angeschlossen werden und diese 1:1 ersetzen.

Tipp 3: Lüftung nicht vergessen: Frische Luft ist für ein angenehmes Wohnklima unerlässlich – aber beim Lüften über die Fenster geht immer wertvolle Wärme verloren. Deshalb sollte man ergänzend zur Heizung ebenso an ein passendes Lüftungskonzept denken. Die x-well Wohnraumlüftungen sorgen bspw. für einen effizienten Luftaustausch mit hoher Wärmerückgewinnung. Der Clou: Über die Regelung der Kermi Wärmepumpen lässt sich die x-well Wohnraumlüftung intelligent einbinden – für angenehmes Raumklima und effizienten Betrieb bei Heizung und Lüftung.

Extra-Tipp: Kosten mit dem Staat teilen: Wer sich für den Einbau eines umweltfreundlichen Heizsystems entscheidet, profitiert von maximalen Energieeinsparungen. Noch attraktiver wird die Investition, weil sich der Staat aktuell mit hohen Förderungen beteiligt – und zwar nicht nur für den Wärmeerzeuger!

Mehr Informationen rund um das optimale Heizen, Kühlen und Lüften finden Bauherren und Modernisierer unter dem weiterführenden Link.

Startseite
ANZEIGE