1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Im nächsten Urlaub entspannter reisen mit dem Handy

  6. >
Sonderveröffentlichung

Im nächsten Urlaub entspannter reisen mit dem Handy

akz-i Fotos machen, WhatsApp senden und mehr: Mit den passenden Anwendungen wird das Smartphone zum zuverlässigen Reisebegleiter von älteren Menschen.

Von Aschendorff Medien

Mit dem Smartphone auf Reisen ist die Kamera immer mit dabei. Foto: emporia/akz-i

Viele Senioren freuen sich schon auf die Ferien in den Bergen oder am Strand und haben auch am Urlaubsort das Handy dabei. „Intuitiv zu bedienende Smartphones begleiten immer mehr ältere Menschen durch die digitale Welt. Auf die Vorzüge dieser Alltagshelfer wollen sie in der schönsten Zeit des Jahres nicht verzichten“, sagt Emporia-Eigentümerin Eveline Pupeter.

Das emporiaSMART.5 ist zum Beispiel im Bedienkomfort und Design ganz auf ältere Menschen zugeschnitten. Mit der integrierten Dreifach-Kamera werden während der Reise schöne Momentaufnahmen verewigt und dann über WhatsApp als Urlaubsgruß an Familie und Freunde gesendet. Das erspart das Schreiben von Postkarten.

Neben WhatsApp zählen Navigation, Wettervorhersage und Reiseführer zu den beliebtesten Reiseanwendungen, die meist kostenlos sind und mit wenigen Klicks heruntergeladen werden können.

Mit einer Navigations-App wie etwa Google Maps ist es möglich, bereits zu Hause Kartenmaterial vom Urlaubsort auf das Smartphone zu speichern. So kann unterwegs bequem mit dem Handy navigiert werden, auch wenn kein WLAN in der Nähe ist.

Eine Wetter-App, zum Beispiel WetterOnline, sagt den nächsten Regen voraus, warnt vor Unwettern und informiert über den Pollenflug.

Bei Reisen ins Ausland hilft eine Übersetzer-App, beispielsweise DeepL, die Speisekarte zu verstehen oder die Aufschrift auf Schildern zu entziffern.

Und eine Reiseführer-App wie etwa Tripadvisor kennt die besten Sehenswürdigkeiten in fremden Städten und ist beim Auffinden von Restaurants und Unterkünften behilflich.

Noch ein Tipp zu möglichen Kosten: In den 28 EU-Ländern sowie in Island, Norwegen und Liechtenstein gelten seit 2017 die heimischen Tarifkonditionen. Das heißt, für Surfen im Internet, Telefonieren und das Versenden und Empfangen von SMS wird nichts extra berechnet. Über Mobilfunk-Kosten außerhalb der EU und auf Kreuzfahrtschiffen sollte man sich vor Reisebeginn informieren und gegebenenfalls vor der Abreise ein Auslands-Paket beim Mobilfunkanbieter hinzubuchen.

Mehr Informationen finden Sie unter dem weiterführenden Link.

Startseite
ANZEIGE