1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Tag der Biodiversität im Allwetterzoo: Sonntag, 22. August

  6. >
Sonderveröffentlichung

Podiumsdiskussion: Natur bewahren, Leben schützen - Die Ursache von Pandemien

Tag der Biodiversität im Allwetterzoo: Sonntag, 22. August

(AWZ) Zoonosen, dabei handelt es sich um Infektionskrankheiten, die von Bakterien, Parasiten, Pilzen, Prionen oder Viren verursacht und wechselseitig zwischen Tieren und Menschen übertragen werden können. Schrumpfende Lebensräume, Klimaveränderungen, die zunehmende Mobilität und Urbanisierung sowie eine immer geringere Vielfalt der Arten machen den Weg frei für potenziell gefährliche Erreger. Und so ist es nicht verwunderlich, dass Zoonosen nicht erst seit Corona eine immer größer werdende Rolle spielen.

Foto: Allwetterzoo Münster

Egal wo jemand lebt, weltweit sind alle Menschen gemeinsam in der Verantwortung, das weitere Eindringen in die Natur zu stoppen und mehr für ein nachhaltiges (Zusammen-) Leben zu tun.

Am Tag der Vielfalt, für nichts anderes steht Biodiversität, möchte das Team vom Allwetterzoo Münster gemeinsam mit seinen starken Partnern von Klenko der Stadt Münster, NABU, der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen, WWF sowie dem Zoll zeigen, dass wirklich jeder „Hier und Jetzt“ etwas zum Erhalt der natürlichen Vielfalt, und damit zum Klima- und Artenschutz beitragen kann.

Ein vielfältiges Rahmenprogramm bietet am Sonntag, 22. August, allen Interessierten die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren. Neben kostenlosen Führungen zum Thema “Bildung für nachhaltige Entwicklung” gibt es auf dem Gelände des Allwetterzoos Infostände von seinen Partnern. Herzstück des Tages bildet eine Podiumsdiskussion zum Thema: Natur bewahren, Leben schützen - Die Ursache von Pandemien.

Am Sonntag, 22. August, werden von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr Bundesumweltministerin Svenja Schulze, Sybille Benning (MdB), Prof. Dr. Stephan Ludwig (Standortleiter Nationale Forschungsplattform für Zoonosen), Volker Homes (Geschäftsführer VDZ) und Dr. Simone Schehka (Geschäftsführerin Allwetterzoo) öffentlich über die Verantwortung von Bevölkerung und Politik diskutieren. Die Veranstaltung findet draußen statt.

Alle Mitglieder von BUND, Greenpeace, NABU und WWF dürfen bei Vorlage ihres Mitgliedsausweises oder der entsprechenden Einladung den Allwetterzoo Münster an diesem Tag zu einem Vorzugspreis von 10 Euro besuchen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Startseite