1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Videotelefonate: Kontakt halten, wenn Besuche nicht möglich sind

  6. >
Sonderveröffentlichung

Videotelefonate: Kontakt halten, wenn Besuche nicht möglich sind

akz-i Immer mehr Senioren entdecken die Vorteile von Smartphones und Tablets im Alltag. Hersteller emporia Telecom entwickelt spezielle, einfach zu bedienende Geräte für die Generation 65+.

Gerade jetzt wichtig: mit seinen Lieben in Kontakt bleiben.  Foto: emporia/akz-i

Angst vor einer Ansteckung durch Covid oder Grippe oder ein erhöhtes Verletzungsrisiko durch die kalte, nasse Witterung im Winter – dies können Gründe dafür sein, dass viele ältere Menschen derzeit auf Treffen mit Freunden oder auf Familienbesuche verzichten. „Gut für den, der die digitalen Möglichkeiten nutzen kann. Videotelefonate mit dem Smartphone oder dem Tablet sind eine Alternative, um mit anderen Menschen verbunden zu bleiben“, sagt Eveline Pupeter, Eigentümerin und Geschäftsführerin von emporia Telecom.

In einer Studie des Herstellers unter 1100 Befragten ab 65 Jahren gab die Hälfte an, durch die Kommunikation mit einem Smartphone mehr Kontakte zu haben. Telefonieren und WhatsApp-Nachrichten schreiben gehören zu den beliebtesten Funktionen der älteren Generation. Warum also nicht das eine mit dem anderen verbinden? „WhatsApp erlaubt nicht nur das Schreiben von Texten, sondern auch Sprach- und sogar Videoanrufe“, erklärt Eveline Pupeter. „Wenn direkte Kontakte nicht möglich sind, schaffen Videotelefonate Momente der Nähe mit den Liebsten oder sorgen als Videokonferenz für unterhaltsame Stunden mit den Freunden.“

Damit ältere Menschen die neue, digitale Welt entdecken können, müssen Smartphones und Tablets durch eine klare Menüstruktur und große Buttons einfach und intuitiv zu bedienen sein. „Das emporia Tablet wurde unter diesen Gesichtspunkten speziell für die Generation 65+ entwickelt“, sagt Eveline Pupeter.

Als Ergänzung zu den Smartphones des Herstellers bietet das Tablet ein größeres Display, das vor allem bei Videotelefonaten von Vorteil ist. Durch einen mitgelieferten Standfuß bleiben während der Gespräche die Hände frei. Der Fuß dient auch als Ladeschale. Ein Tablet-Ratgeber erläutert Schritt für Schritt, wie Nutzer mit wenigen Klicks Videoanrufe starten können. Und auch, was sie machen müssen, um mehrere Teilnehmer zu sprechen und zu sehen. Da viele ältere Menschen weder Internetzugang noch WLAN haben, verfügt das Tablet zudem über einen SIM-Kartenslot, der die Nutzung per Mobilfunk in den eigenen vier Wänden und unterwegs ermöglicht.

Weitere Informationen finden Sie unter dem weiterführenden Link.

Startseite
ANZEIGE